Lokalaugenschein

Ein ruhiges Erwachen aus dem Lockdown in OÖ

Die „Krone“ nutzte den ersten Tag nach vier Wochen Zusperren für einen Lokalaugenschein im größten Einkaufszentrum Oberösterreichs. An die hektische Weihnachtszeit erinnerten nur die Deko und Hintergrundmusik.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich habe die meisten Geschenke für Weihnachten schon Online gekauft. Kleinigkeiten und Kleidung kaufe ich lieber im stationären Handel“, sagt Astrid (20) aus Rohrbach, die zusammen mit Freundin Lena (24) und vollen Einkaufstaschen durchs Einkaufszentrum schlenderte. Offensichtlich haben bereits viele Oberösterreicher ihren Weihnachtseinkauf im Internet erledigt, denn beim „Krone“-Lokalaugenschein Freitagmittag in der PlusCity war nicht mehr los, als an einem normalen Shoppingtag. Den Einkauf der Geschenke hat Laura (24) aus Steyr noch vor sich: „Ich finde es toll, dass die Geschäfte endlich aufgesperrt haben, denn ich habe Online noch gar nichts bestellt!“

Obwohl die Shops eigentlich nur für Geimpfte und Genesene geöffnet haben, wurde erstaunlich wenig kontrolliert. Es liefen zwar Securitys und eine Polizeistreife durch die halbleeren Gänge, offensichtliche Überprüfungen gab es nicht. Einzig in der Gastronomie und beim MediaMarkt wurde vorm Einlass ein gültiger 2G-Nachweis gefordert.

Auch in der Linzer Innenstadt fielen die Kontrollen eher lasch aus. Hinweisschilder auf Masken- und 2G-Pflicht wurden als ausreichend empfunden. Dafür war dort bereits am frühen Nachmittag reges Treiben sichtbar. Vom hektischen Adventtrubel von vor Coronazeiten war aber auch hier wenig zu merken.

Erstmals überhaupt geöffnet
Große Freude am ersten Tag nach dem Lockdown hatte Christiane Kaltenbach. In dieser schwierigen Zeit wagte sie den Schritt in die Selbstständigkeit. „Eigentlich wollte ich meinen Friseurladen in Linz bereits am 29. November öffnen, das mussten wir aber verschieben. Umso größer ist die Freude im ganzen Team, endlich arbeiten zu dürfen. Auch wenn das gesamte Weihnachtsgeschäft jetzt nicht mehr möglich ist“, so Kaltenbach, die sich jetzt rasch einen Kundenstamm aufbauen will.

Mit einem Stich startete man in der Therme Geinberg aus dem Lockdown. Denn neben der Eröffnung wurde eine Impfaktion angeboten.

Philipp Zimmermann, Marlene Hillinger

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)