10.12.2021 17:04 |

Relikt aus der Eiszeit

Nördliches Riesenauge erstmals im Ländle gesichtet

Ein überraschender Fund ist Forschern bei einem Spinnentier-Insekten-Camp der Österreichischen Entomologischen Gesellschaft und inatura, dem naturgeschichtlichen Museum der Stadt Dornbirn, im Kleinwalsertal gelungen. In schwer zugänglichen Felswänden des Hohen Ifen entdeckten sie erstmals im Ländle Exemplare des Nördlichen Riesenauges, einem der spektakulärsten Weberknechte der Welt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Entdeckung der Spinnentierart gelang bei Inventarisierungsarbeiten für die Erstellung der Roten Liste gefährdeter Weberknechte Vorarlbergs im Auftrag des inatura. Das Nördliche Riesenauge ist ein Relikt aus der Eiszeit, das gut getarnt in Steilwänden lebt und geringen Populationsdichten mit Tricks wie Jungfernzeugung trotzt.

Christian Komposch vom Ökoteam Graz konnte es kaum glauben, als er die Weberknecht-Art sichtete. „Es war eine riesengroße Überraschung, als wir am Fuß der Felswände (Bild unten) gestanden sind und das Nördliche Riesenauge entdeckt haben“, erklärte er gegenüber dem ORF Vorarlberg. Der nächste Fund sei mehr als 100 Kilometer weg von Vorarlberg.

Im Gegensatz zu Spinnen, die bis zu acht Augen besitzen, begnügt sich das Nördliche Riesenauge mit zwei Augen. Die sind allerdings im Vergleich zum restlichen Körper, der nicht größer ist als ein Sonnenblumenkern, gigantisch. Die acht sehr langen Beine machen die Weberknecht-Art zu einem beinahe handtellergroßen Kletterkünstler.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol