25.11.2021 20:27 |

Abriss ohne Gnade

Zerstörung statt Bewahrung von alter Meierei

Beim großen Immobilienbesitz der Esterházy-Stiftung glauben offenbar manche, dass es auf ein Gebäude mehr oder weniger nicht ankommt. Ganz anders sieht es der Denkmalschutz: Der Leiter der Burgenland-Abteilung des Bundesdenkmalamtes, Peter Adam, spricht von einem unwiederbringlichen Verlust für das Stadtbild.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In Zukunft wird nur noch das Schild „Parkplatz Meierhof“ an den Komplex erinnern, der seit dem Ende des 17. Jahrhunderts in Eisenstadt stand. Erbaut wurde er in der Zeit von Paul I. Esterházy, dem ersten Fürsten und eine der prägendsten Persönlichkeiten der Familie, unter dem Eisenstadt Residenzstadt wurde und großen Aufschwung nahm.

Die Toreinfahrt mit historischem Wappen, das Granarium (der ehemalige Kornspeicher) und eine kleine Kapelle sind denkmalgeschützt und sollen erhalten werden, die übrigen Wohn- und Wirtschaftsgebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert waren angeblich zu verfallen. Nun sind sie für immer verschwunden.

Zitat Icon

Es verschwindet nicht nur Handwerkskunst, sondern auch die erlebbare Stadtgeschichte wird unseren Kindern genommen.

Peter Adam, Bundesdenkmalamt

Ein Vorarlberger Bauunternehmer plane zwar einen Neubau, bisher existiere davon aber nur eine „Grundidee“, äußert sich die Stiftung Esterházy dazu.

Zukunft noch unklar
Im Augenblick sind auf dem Gelände Baucontainer gestapelt, und es bleibt abzuwarten, welche Immobilienidee den einstöckigen Altbau ersetzen wird.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Burgenland Wetter
-1° / -0°
bedeckt
0° / 0°
bedeckt
-1° / 0°
stark bewölkt
-1° / 0°
stark bewölkt
-1° / -0°
bedeckt