12.11.2021 11:05 |

Ermittlungserfolg

Verdächtige nach Überfall auf Supermarkt gefasst

Nachdem der Spar-Supermarkt an der Bischofshofener Nordausfahrt (Salzburg) am Donnerstagabend überfallen worden war, vermeldete die Polizei am Freitagvormittag einen Fahndungserfolg. Die Beamten konnten zwei tatverdächtige Männer aus dem Suchtgiftmilieu festnehmen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Da die beiden 27-Jährigen von der Polizei dem Suchtgiftmilieu zugeordnet werden, kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich beim Raubüberfall am Donnerstag um einen Fall der Beschaffungskriminalität handelt. Es ist also möglich, dass die beiden mehrfach vorbestraften Männer mit der Beute aus dem Überfall ihre Sucht finanzieren wollten.

Zeugenaussagen und Videoaufnahmen
Bei der Tat gingen die Männer skrupellos vor. Nachdem sie den Supermarkt nahe der Ortsausfahrt betreten hatten, bedrohten sie den Kassierer mit einer Pistole und forderten von ihm das Geld aus der Kassenlade. Mit der ausgehändigten Beute traten sie dann zu Fuß die Flucht an. Nachdem die Alarmfahndung zunächst ergebnislos geblieben war, kamen die Beamten der Polizeiinspektion Bischofshofen den Verdächtigen durch Zeugenaussagen und Videoaufnahmen auf die Schliche. Der Österreicher und der Bosnier, die wegen ihrer Zugehörigkeit zur Suchtgiftszene schon amtsbekannt sind, wurden daraufhin festgenommen.

Bis zu 15 Jahren Haft drohen
Bei der Vernehmung durch die Kriminalpolizei zeigten sich die beiden Männer geständig. Sie wurden in die Justizanstalt eingeliefert. Bei der Pistole hat es sich um eine Schreckschusswaffe gehandelt, die noch in der Nacht sichergestellt werden konnte. Die beiden Männer wurden in die Salzburger Justizanstalt gebracht. Die Staatsanwaltschaft hat Untersuchungshaft für die beiden mutmaßlichen Räuber beantragt. Für den Fall einer Anklage und Verurteilung drohen den Männern zwischen einem und 15 Jahren Haft.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?