04.11.2021 16:00 |

Anfangsverdacht fehlt

Justiz sieht keine Falschaussage bei Blümel

Die Serie eingestellter Ermittlungen der Justiz gegen frühere und aktuelle türkise Polit-Prominenz geht weiter. Diesmal fehlt der Anfangsverdacht für eine Falschaussage von Finanzminister Gernot Blümel im U-Ausschuss. Auch wegen derselben NEOS-Anzeige wird hingegen noch immer gegen Altkanzler Sebastian Kurz (beide ÖVP) ermittelt.

Nach Blümel-Vorgänger Hartwig Löger in Sachen ÖVP-Parteispenden ist die Einstellung einer weiteren Anzeige gegen Finanzminister Blümel durch die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft doch ein Knalleffekt.

Es geht um eine 92-seitige Sachverhaltsdarstellung von NEOS-Aufdeckerin Stephanie Krisper vom März dieses Jahres. In der mit Chats des gestürzten Ex-ÖBAG-Chefs Thomas Schmid gespickten Anzeige wurden neben Kurz und seinem Kabinettschef auch Blümel wegen möglicher Falschaussage im Ibiza-U-Ausschuss belastet.

Jetzt, sieben Monate später, sehen die jüngst von der Rechtsschutzbeauftragten der Justiz („Der Zweck heiligt nicht die Mittel“) heftig kritisierten Korruptionsjäger der WKStA von der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen fehlenden Anfangsverdachts ab. Interessant: In derselben Affäre wird hingegen noch immer gegen den gestürzten Altkanzler ermittelt.

Christoph Budin
Christoph Budin
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)