Model steht ihm bei

Herz-Drama um Barca-Star: Rührende Liebesbotschaft

Rührendes Liebesbekenntnis nach der Hiobsbotschaft! Nachdem bei Barcelona-Star Sergio Agüero eine Herzrhythmusstörung diagnostiziert worden war und der Stürmer nun monatelang pausieren muss, sorgt seine Herzdame Sofia Calzetti mit einer wunderbaren Botschaft für positive Schlagzeilen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der FC Barcelona muss drei Monate lang ohne Agüero auskommen. Wie der spanische Fußballklub am Montagabend mitteilte, muss sich der 33-jährige Argentinier einem Therapie- und Diagnose-Prozess unterziehen. Agüero war am vergangenen Samstag zu einer kardiologischen Untersuchung in eine Klinik gebracht worden. Beim Spiel der Katalanen gegen Alaves fühlte sich der Angreifer unwohl, sackte zusammen und wurde noch vor der Halbzeitpause ausgewechselt.

„Ich liebe dich heute mehr denn je“
Unterstützung bekommt er von seiner Liebsten: Das Model Sofia Calzetti postet ein Foto aus dem Krankenhaus. Auf diesem hält sie die Hand von Agüero. „Ich liebe dich heute mehr denn je“, schreibt sie. Ein rührendes Liebesbekenntnis in einer schwierigen Zeit! 

Durch einen Herzspezialisten soll nun über die notwendigen Behandlungsmaßnahmen für einen effektiven Therapieverlauf entschieden werden. Wegen einer früheren Verletzung hatte der Argentinier in dieser Saison schon mehrere Pflichtspiele für die Mannschaft mit dem Wiener Yusuf Demir verpasst.

Kam ablösefrei aus England
Agüero war im Mai ablösefrei vom englischen Meister Manchester City zum FC Barcelona gewechselt. In der spanischen La Liga spielte er von 2006 bis 2011 für den aktuellen Meister Atletico Madrid, mit dem er 2010 auch die Europa League gewann.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)