Fußball

Premier League

Hasenhüttl siegt mit Southampton bei Bachmann!

Englands Meister Manchester City hat am Samstag in der 10. Runde gegen Mittelständler Crystal Palace eine unerwartete 0:2-Heimniederlage bezogen. Liverpool nutzte das mit einem 2:2 daheim gegen Brighton nur teilweise, Chelsea mit einem 3:0 bei Newcastle United aber voll. Die Londoner führen nun drei Punkte vor Liverpool sowie fünf Zähler vor Manchester City. Coach Ralph Hasenhüttl feierte mit Southampton bei Watford einen 1:0-Erfolg.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei Watford saß ÖFB-Teamgoalie Daniel Bachmann einmal mehr auf der Ersatzbank, den entscheidenden Treffer für Southampton erzielte Che Adams (20.). Burnley besiegte Brentford 3:1, Leicester war schon davor daheim Arsenal 0:2 unterlegen. Bei einer erneut starken Leistung von Torhüter Aaron Ramsdale sorgten Gabriel Magalhaes (5.) und Smith Rowe (18.) früh für den Endstand.

Titelverteidiger ManCity verlor Aymeric Laporte im Duell mit Crystal Palace per Roter Karte (45.+2), ein Tor von Gabriel Jesus wurde aberkannt. Für Palace trafen Wilfried Zaha nach Fehlpass von Laporte (6.) und sein Assistgeber Conor Gallagher (88.). Für City-Coach Pep Guardiola war es ein verpatztes Jubiläum, der Spanier bestritt sein 200. Match als Premier-League-Trainer.

Liverpool wiederum schien seinem Status als Tormaschine zunächst gerecht zu werden, Jordan Henderson (4.) und Sadio Mane (24.) stellten früh auf 2:0. Ein zweites Mane-Tor wegen Handspiels wurde ebenso aberkannt wie ein Abseitstor von Mohamed Salah. Der Ex-Salzburger Enock Mwepu (41.) und Leandro Trossard (65.) fixierten das Remis.

Champions-League-Sieger Chelsea hatte seinen Gegner dagegen im Griff, obwohl Timo Werner und Romelu Lukaku verletzt sowie Mason Mount erkrankt fehlten. So wurde Reece James zum Mann des Spiels. Der 21-Jährige traf in der 65. und in der 77. Minute, Jorginho erhöhte per Strafstoß (81.).

Manchester United betrieb eine Woche nach dem 0:5-Debakel gegen Liverpool Wiedergutmachung mit einem 3:0-Auswärtssieg gegen Tottenham Hotspur und verbesserte sich mit 17 Punkten auf Platz fünf. Cristiano Ronaldo (39.), Edinson Cavani (64.) und der für Ronaldo eingewechselte Marcus Rashford (86.) trafen für die Red Devils.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung