29.10.2021 10:05 |

Kollege vor Gericht

Pflegerinnen heimlich beim Umkleiden gefilmt

Ein 41-Jähriger hatte gut drei Jahre lang zehn Kolleginnen in der Umkleidekabine in einem Mölltaler Pflegeheim gefilmt. Das Bezirksgericht Spittal hat nun ein Urteil gefällt: Geldstrafe in Höhe von 4750 Euro und zusätzliche 3000 Euro Schmerzengeld!

Der Diplomkrankenpfleger aus Oberkärnten hatte über einen Zeitraum von drei Jahren seine Arbeitskolleginnen mit versteckten Kameras in den Umkleidekabinen gefilmt. Dafür stand der 41-Jährige am Donnerstag vor Gericht.

Kamera fiel aus Halterung
Dieser Eingriff in die Privatsphäre flog nur dadurch auf, weil eine der drei Mini-Kameras in den Umkleiden aus ihrer Halterung gefallen war. Auf der Speicherkarte war der 41-Jährige dann beim Positionieren der Geräte zu sehen. Seit Bekanntwerden der heimlichen Videoaufnahmen im Mai 2021 ist er vom Dienst freigestellt gewesen.

Vor Gericht
Die Aufnahmen hat der Angeklagte laut eigener Aussage nie jemandem weitergegeben, weil er befürchtete, dass ihn jemand verraten würde. Die zehn Betroffenen schilderten ebenfalls ihre Sicht auf die heimlichen Videoaufnahmen: sie fühlen sich gedemütigt, ausgenutzt und sind geschockt. Über Jahre hatten sie mit dem Angeklagten zusammengearbeitet - es bestand ein Vertrauensverhältnis. Entschuldigen konnte der 41-Jährige sich bisher noch nicht - als Grund dafür nannte der Familienvater seine Depressionen.

Das Urteil
Erst seit Jänner diesen Jahres gelten solche Aufnahmen als strafbar. Deshalb waren auch nur die Videodateien Teil des Gerichtsprozesses, die in diesem Zeitraum angefertigt wurden. Richter Mario Zuzek verurteilte den Mann zu einer Geldstrafe in Höhe von 4750 Euro. Außerdem muss er noch 3000 Euro Teilschmerzengeld an seine Arbeitskolleginnen zahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Jennifer Kapellari
Jennifer Kapellari
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)