26.10.2021 10:19 |

Klagenfurt-Viktring

Umdrehmanöver endete fast mit Absturz

Sein Umdrehmanöver verlief nicht ganz nach Plan. Nur einen halben Meter weiter, und der Lenker wäre samt Pkw über die Böschung abgestürzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Montag um 22.30 Uhr wurde Remo Teichert vom Abschleppdienst Tafrent Klagenfurt zu einer Fahrzeugbergung in Viktring gerufen: „Der Autolenker hatte wirklich mehrere Schutzengel. Er wollte sein Auto wenden, kam dabei zu nahe an den Böschungsrand, und wäre beinahe abgestürzt. Ein halber Meter weiter hätte gereicht!“

Zum Glück nahm die Umdrehaktion dennoch ein gutes Ende. Der Pkw wurde von Tafrent geborgen. Verletzt wurde niemand.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?