25.10.2021 23:30 |

Vorwurf Amtsmissbrauch

Half Salzburger Polizist einem Verbrecher?

Was ist los bei der Salzburger Polizei? Kommende Woche muss sich erneut ein Ermittler dem Vorwurf des Amtsmissbrauchs stellen. Einen Kriminellen soll er vor dessen Festnahme gewarnt haben, heißt es in der Anklage. Erst vor wenigen Wochen stand ein Ermittler wegen eines ähnlichen Vorwurfs vor den Schöffen.

Amtsmissbrauch und Verletzung des Amtsgeheimnisses lauten die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft gegen den angeklagten Salzburger Polizisten. Am kommenden Donnerstag wird der Fall im Landesgericht Salzburg verhandelt – über zwei Tage.

Im Detail geht es um eine Festnahmeanordnung gegen einen mehrfach vorbestraften und im Tennengau lebenden Bosnier (33). Der Polizist soll im März 2020 dem Kriminellen einen wertvollen Tipp gegeben haben: nämlich, dass eine Festnahmeanordnung gegen ihn bestünde. Damals hielt sich der Mann noch in Slowenien auf. Der Polizist soll ihm dabei auch geraten haben, dort zu bleiben.

Auch der 33-Jährige ist wegen Bestimmung zum Amtsmissbrauch mitangeklagt. Unklar ist, wie sich beide vor Gericht verantworten werden. Erst kürzlich hat ein angeklagter Salzburger Polizist den Vorwurf des Amtsmissbrauchs bestritten: Laut der Anklage soll der Drogen-Ermittler in einem großen Suchtgift-Fall einen Informanten geschützt haben. Der Prozess in diesem Fall wird im November fortgesetzt. Strafdrohung: sechs Monate bis fünf Jahre Haft.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)