Petition initiiert

Krankenschwestern-Aufstand gegen Corona-Regeln

Übers Wochenende hat die Landesgesundheitsagentur (LGA) ihr Corona-Präventionskonzept für ungeimpfte Mitarbeiter kräftig verschärft. Das führte zu Aufruhr im Most- und Waldviertel. Fast 1000 Unterschriften aus diesen Vierteln gab es für die Online-Petition „Gesundheitsberufe stehen auf“. Und das innerhalb von 2 Tagen!

Die Infos kamen erst am Freitag, 15. Oktober, die weitaus strengeren Regeln traten am Montag, 18. Oktober, in Kraft. Der Inhalt: Nicht geimpftes Spitals- und Pflegeheimpersonal, das bereits länger als 180 Tage genesen ist, kann sich den Antikörpertest in die Haare schmieren. Denn egal, wie viele Antikörper man noch hat – ab dieser Woche muss man regelmäßig testen gehen.

Test-Gültigkeitsdauer hinuntergesetzt
Die Gültigkeit der PCR-Tests verkürzte sich von 72 auf 48 Stunden. Bei 24 Stunden bis zur Test-Auswertung heißt das: nahezu täglich testen – dagegen wehrt man sich mit der Petition. „Ich leide an einer Autoimmunerkrankung und weiß nicht, wie mein Körper auf die Impfung reagiert. Aber da wird man im Regen stehen gelassen“, so eine Waldviertler Krankenschwester, der viele Kollegen beipflichten. Fast 3000 Unterschriften zählt die Online-Petition bereits.

Antigentests zum Übergang vereinbart
Gottfried Feiertag, Vorsitzender des Zentralbetriebsrats und die LGA haben sich auf den Einsatz von Übergangs-Antigentests geeinigt. Während Feiertag über eine „entbehrliche Verunsicherung“ spricht, ist er sich bei der Antikörpertest-Regel mit der LGA einig: Auch das nationale Impfgremium empfehle die Vorgangsweise, weil man derzeit keine konkreten Aussagen mit Antikörpertests treffen könne.

René Denk
René Denk
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
1° / 3°
leichter Schneefall
0° / 2°
stark bewölkt
1° / 3°
bedeckt
2° / 4°
stark bewölkt
-1° / 1°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)