14.10.2021 10:39 |

Krenn über Padel-Hype

Sogar Klopp begeistert: Ein Sport für jedermann

Haben Sie schon einmal etwas vom Padel-Tennis gehört? Die in Spanien und Südamerika weit verbreitete Sportart erfreut sich in Österreich immer größerer Beliebtheit. Auch Liverpool-Trainer Jürgen Klopp gilt als großer Fan. Christoph Krenn, Österreichs Nummer eins, spricht mit sportkrone.at über die Faszination Padel-Tennis.

Es herrscht ein regelrechter Padel-Hype in Österreich. „Es ist eine coole und lässige Sportart, die man sehr schnell erlernen kann“, schwärmt Krenn. Heißt: Auch Menschen ohne Racketsport-Erfahrung werden voll auf ihre Kosten kommen. Krenn verspricht „lustige Ballwechsel auf jedem Niveau“.

Alles begann im Juli 2014. Die Sportunion Wien kam auf den ehemaligen Racketlon-Weltmeister zu, verriet ihm von den Plänen der Trendsport-Anlage im Prater. So kam Krenn zum ersten Mal mit dem Padel-Phänomen in Kontakt: „Ich habe mich informiert und wurde selber überrascht, wie groß die Sportart schon ist“, schildert er. „Ich war schon begeistert, bevor ich überhaupt selbst einmal gespielt habe.“

Duell mit Ex-Tennis-Stars
Doch nicht nur im Prater wird fleißig „gepadelt“! Krenn managt in Wien auch noch die „Padeldome“-Hallen in Erdberg (mit 9 Courts Mitteleuropas größte Indoor-Anlage) und Süßenbrunn. Letztere wird am Samstag feierlich eröffnet. Als Highlight für die Gäste gibt es um 16 Uhr ein Eröffnungsdoppel: Krenn trifft mit seinem kongenialen Partner David Alten auf Österreichs Ex-Tennis-Stars Jürgen Melzer und Stefan Koubek. Zeitgleich finden die offenen Wiener Meisterschaften mit einem Preisgeld in der Höhe von 1000 Euro statt.

Nummer eins in Österreich
Derzeit rangiert Krenn auf Position eins der Padel-Rangliste in Österreich. Von 212 Spielen hat er unglaubliche 181 Matches gewonnen - eine bärenstarke Bilanz. Mit Alten wurde er heuer österreichischer Meister in Graz. „Wir sind das einzige rot-weiß-rote Duo, das international auf der Profi-Tour unterwegs ist“, so Krenn. Im europäischen Vergleich muss sich Österreich jedoch nicht verstecken: „Spanien, Portugal, Schweden, Frankreich und Italien - das sind die Top-5. Danach kommen sicher schon wir!“ Seine Stärken? „Smash und Volley. Zudem profitiere ich von meiner Racketlon-Erfahrung“, sagt der 2,02-Meter-Hüne.

Hier das Finale der österreichischen Meisterschaft im Video:

„Neue Leidenschaft“
Zahlreiche (Ex-)Sportstars haben bereits Gefallen gefunden. „Dominic Thiem war schon öfters bei uns im Prater. Auch die ganze Kabarett-Szene spielt regelmäßig“, freut sich Krenn. Zlatan Ibrahimovic hat in Schweden bereits mehrere Anlagen eröffnet.

Neben Legende David Beckham, einigen Real-Madrid-Spielern und Liverpool-Coach Jürgen Klopp ist auch der ehemalige ÖFB-Teamstürmer Marc Janko im Padel-Fieber. „Das ist eine relativ neue Leidenschaft von mir. Vor drei Jahren habe ich es erstmals ausprobiert und bin mittlerweile ein Süchtiger!“ 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)