Causa Sebastian Kurz

Stelzer stellt sich gegen Attacken auf die Justiz

In einer gemeinsamen Erklärung aller ÖVP-Landesparteiobleute stellte sich auch Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer am Donnerstag hinter Sebastian Kurz. Indirekt lässt er aber steigenden Unmut über den Bundesparteichef erkennen: Dass sich der Bundeskanzler, gegen den unter anderem wegen Korruption ermittelt wird, mit der Justiz anlegt, missfällt Stelzer zunehmend.

„Die ÖVP-Landesparteiobleute stehen geschlossen hinter Sebastian Kurz“, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung (mehr dazu im Politikteil). Gegenüber der „Krone“ ließ Landeshauptmann Thomas Stelzer – er ist auch stellvertretender Bundesparteiobmann – am Nachmittag aber Zweifel am Kurs von Kurz und seinen Beratern erkennen. Diese hatten zuletzt immer wieder heftige Kritik an der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft geübt.

„In Ruhe arbeiten lassen“
„Ich habe in den letzten Monaten mehrmals betont, dass ich nichts davon halte, wenn die Justiz zur Zielscheibe von politischen Attacken wird. Ich habe großes Vertrauen in die Justiz und bin auch davon überzeugt, dass man sie jetzt in Ruhe arbeiten lassen soll“, sagt Stelzer. Zum Zustand von Türkis-Grün im Bund wollte Stelzer ebenso nichts sagen, wie Oberösterreichs Grünen-Chef Stefan Kaineder, der ebenfalls stv. Bundessprecher seiner Partei ist: Seine Haltung decke sich mit jener von Vizekanzler Werner Kogler und Klubobfrau Sigi Maurer, hieß es am Donnerstag aus seinem Büro.

Christian Ortner
Christian Ortner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)