05.10.2021 12:00 |

Besondere „Zeitkapsel“

Ein Kreuz, drei Münzen und eine Schriftrolle

Das neue Kreuz von St. Margarethen im Lungau ist bereits geweiht und montiert (die „Krone“ berichtete). Im Zuge der Restaurierung wurde ein Schatz geborgen: Münzen und ein über die Jahrzehnte in Mitleidenschaft gezogenes Schriftstück. Experten der Erzdiözese werden nun versuchen, die Rolle aus der Turmkugel zu entziffern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Drei Heller-Münzen mit Prägestempel von 1909 und 1912 sowie ein Kupferröhrchen mit verwittertem Papier - dieser Schatz war im „alten“ Kreuz der Kirche von St. Margarethen im Lungau über Jahrzehnte hinweg versteckt. Einschusslöcher im Kreuz, Regen und Schnee haben die Schriftrolle aber beinahe zerstört. In der Erzdiözese wird man sich in den nächsten Wochen dem Inhalt widmen und schauen, was hier für die Nachwelt hinterlassen wurde. Derartige Beigaben sind vor allem in Mitteleuropa weitverbreitet und werden auch heute noch in Turmkugeln für zukünftige Generationen hinterlassen.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?