03.10.2021 07:00 |

Erntedank-Höhenpunkt

Das Kreuz in St. Margarethen glänzt wieder

Als Höhepunkt der Erntedankprozession am Sonntag bekommt die Lungauer Pfarrkirche ihr neues Kreuz von Spezialisten „aufgesetzt“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für Klaus Hainzer ist es Routinearbeit. Gerüstlos an einem Kirchturm zu hängen und Holzschindel einzudecken oder Blitzableiter zu montieren. Im Sommer hat der Spezial-Dachdecker aus Osttirol genau das zweieinhalb Wochen lang in St. Margarethen im Lungau gemacht. Die letzten Arbeiten stehen ihm aber erst bevor: Im Rahmen der Erntedankprozession bekommt der Turm der Kirche zur Heiligen Margaretha von Hainzer und seinem burgenländischen Kollegen Manfred Janisch heute sein neues Kreuz „aufgesetzt“.

Das Kupfer-Kreuz, das in mühevoller Arbeit vom Lungauer Dachdecker Christian Schlick restauriert wurde, wird zum Höhepunkt der Erntedank-Prozession geweiht und auf der Kirchturmspitze montiert. Danach soll es die nächsten Jahrzehnte vom Kirchturm in den Ort und darüber hinaus strahlen.

Ganze Gemeinde half bei der Sanierung mit

„Egal von welcher Seite man nach St. Margarethen schaut, die Kirche sieht man immer als erstes. Das hergerichtete Kupfer-Kreuz wird jetzt umso mehr strahlen“, sagt Pfarrgemeinderat-Obmann Josef Tragner. Aber nicht nur die Dachdecker haben am Kirchturm gearbeitet. Die ganze Gemeinde St. Margarethen hat bei der Generalsanierung des Turms mitgeholfen. Pfarrmitglieder, Kameradschaftsbund und Freiwillige Feuerwehr haben mit angepackt und den kompletten Kirchturm innen und außen instandgesetzt.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?