03.10.2021 19:00 |

Gewaltausbruch in Wien

Nachtschwärmer prellte Zeche und randalierte

Ein feuchtfröhlicher Abend hat für einen Österreicher in der Wiener Innenstadt in der Nacht auf Samstag eindeutig zu lange gedauert. Zur Sperrstunde weigerte sich der 51-Jährige, die offene Rechnung zu bezahlen. Stattdessen zerlegte er ein Lokal an der Fischerstiege, beschimpfte und bedrohte die Angestellten.

Es war für den stark betrunkenen Nachtschwärmer schon lange an der Zeit zu gehen. Gegen vier Uhr Früh wollten die Kellner eines russischen Lokals in der Innenstadt ihren alkoholisierten Gast ins Freie komplementieren. Doch als es hinsichtlich der Bezahlung seiner beträchtlichen Rechnung ernst wurde, hatte der trinkfreudige Herr offenbar keine Lust mehr.

Antisemitische Beschimpfungen
Er weigerte sich permanent, etwas für die von ihm konsumierten Getränke zu bezahlen. Stattdessen zuckte er völlig aus, beschimpfte die Kellner, warf mit Stühlen und Gläsern um sich. Doch das reichte ihm nicht: Nachdem er das halbe Lokal zerlegt hatte, gab der 51-Jährige auch noch antisemitische Beschimpfungen von sich. Einem der Angestellten (33) drohte er gar, ihn umzubringen.

Erst angerückte Polizisten schafften es, den Tobenden einigermaßen zu beruhigen. Er wurde verhaftet, keiner der Anwesenden wurde verletzt.

Stefan Steinkogler
Stefan Steinkogler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)