01.10.2021 14:02 |

„Teuerungsbremse“

SPÖ fordert Umsatzsteuer-Halbierung bei Gas/Strom

Als Reaktion auf die erwarteten kräftigen Preiserhöhungen für Energiekunden fordert die SPÖ eine Halbierung der Strom- und Gas-Mehrwertsteuer für ein Jahr. „Österreich braucht eine Teuerungsbremse für alle Haushalte“, sagte SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner am Freitag bei einer Pressekonferenz in Wien. Die Großhandelspreise für Gas und Strom sind bereits stark gestiegen, nun werden Preiserhöhungen der Energieanbieter erwartet.

Für einen Durchschnittshaushalt in Österreich mit Jahresverbrauch von 4000 kWh Strom und 15.000 kWh Gas könnten laut Schätzung des Tarifvergleichsportals durchblicker.at die jährlichen Energiekosten von 2010 Euro im Jahr 2021 auf 2501 Euro - das wären fast 25 Prozent mehr - im kommenden Jahr steigen.

SPÖ rechnet mit Ersparnis von rund 250 Euro
Die Halbierung der Mehrwertsteuer würde laut Rendi-Wagner für einen durchschnittlichen Haushalt eine Ersparnis von 250 Euro bringen. Weiters forderte die sozialdemokratische Politikerin von der türkis-grünen Regierung einen Winter-Energiekostenzuschuss für einkommensschwache Haushalte in Höhe von 300 Euro.

Im September dürfte die Inflation laut Statistik Austria wie im Monat davor bei 3,2 Prozent liegen. Die Regierung müsse rasch handeln, um die höchste Inflationsrate seit 11 Jahren zu bremsen, forderte Rendi-Wagner. Weiters drängte sie erneut auf eine Mietpreisobergrenze mit festgelegten Zu- und Abschlägen und eine Steuerbefreiung der Gehälter bis 1700 Euro Monatsbrutto.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)