Interne Streitigkeiten

Volkspartei verliert Absolute in Langenzersdorf

Ganz ohne Wahl wurden die politischen Karten in Langenzersdorf, Bezirk Korneuburg, neu gemischt: Nach internem Streit warf die regierende Volkspartei nämlich vier Mandatare aus der Fraktion - und muss sich damit auch von ihrer absoluten Mehrheit im Gemeinderat verabschieden. Die Opposition wittert Morgenluft.

Mal gewinnt man, mal verliert man: In der Gemeinde Langenzersdorf sorgte die VP nun ganz ohne Bürgerbeteiligung für ein politisches Erdbeben. Die Partei von Bürgermeister Andreas Arbesser verabschiedete sich im Streit von vier Mandateren – und damit auch gleich von der absoluten Mehrheit im Gemeinderat, wo man bisher 19 der 33 Sitze hielt. 

Zitat Icon

Ich werde auch weiter mit der Volkspartei stimmen, wenn die Anträge passen. So wie das in einer Demokratie eben ist

Peter König, wilder Mandatar

Missglückter Putschversuch?
Auch über die Hintergründe des Rauswurfs wird gestritten: Während Arbesser in der NÖN von einem „missglückten Putschversuch“ spricht, will das Quartett um Peter König schlicht Kritik an der internen Ausrichtung geübt haben. „Es hat in der Kommunikation wohl Fehler auf beiden Seiten gegeben“, so König zur „Krone“. Man habe mehr Tempo bei der Umsetzung von Ankündigungen sowie mehr Transparenz gefordert: „Aber ich bin kein Freund von Machtspielen“, meint König, der gestern gleich mit einem eigenen Dringlichkeitsantrag in seine erste Sitzung als „wilder“ Mandatar ging. Darin fordert er Akteneinsicht für alle Gemeinderäte vor Beschlüssen.

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 13°
stark bewölkt
8° / 13°
einzelne Regenschauer
7° / 14°
heiter
5° / 14°
wolkig
5° / 12°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)