18.09.2021 06:01 |

Einspruch abgelehnt

Auto bei Ladestation angesteckt - Strafzettel!

78 Euro Strafe plus zehn Euro wegen Einspruch obendrauf! Wolf-Dieter M. (62) versteht die Welt nicht mehr: Er lud seinen Plug-in-Hybrid-Wagen bei der S-Bahn-Station Wien-Gersthof auf - und ein Parksheriff verpasste ihm einen Strafzettel dafür, obwohl der Standplatz als Ladestation eines Energie-Anbieters ausgewiesen ist.

Der selbstständige Wiener Umweltfreund schüttelt den Kopf: „Mein Fahrzeug ist ein Plug-In-Hybrid-Wagen, den ich bei der Ladestation bei Gersthof aufgeladen habe. Dann bekomme ich eine Strafanzeige wegen unerlaubten Parkens in einer Halte- und Parkverbotszone. Obwohl der Standplatz dort als Ladestation von einem Energie-Anbieter gekennzeichnet ist!“

Zitat Icon

Ich empfinde dies als willkürliche und schikanöse Vorgangsweise der Behörde gegen Autofahrer.

Wolf-Dieter M. (62)

Einspruch abgelehnt
Daraufhin beeinspruchte der Selbstständige den Strafzettel - doch überraschenderweise folgte eine Zurückweisung und nun kamen zur 78-Euro-Strafe noch zehn Euro obendrauf. Die Begründung der Behörde nun: „Die Ladezeit wurde überschritten, weil ein rotes Licht bei der Station geleuchtet hat!“ Dabei handelte es sich aber um einen technischen Defekt des Anbieters.

Wolf-Dieter M. (62) weiter: „Mir geht es nicht um die 88 Euro, sondern ums Prinzip. Ich empfinde dies als willkürliche und schikanöse Vorgangsweise der Behörde gegen Autofahrer, die bemüht sind, sich im Interesse des Klimaschutzes ökologisch zu verhalten!“

Matthias Lassnig
Matthias Lassnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)