10.09.2021 16:02 |

Chihuahua im Glück

Neustart für geretteten Hund aus dem Horror-Haus

Das grausame Schicksal der über 150 beschlagnahmten Chihuahuas nach dem Animal-Hoarding Drama in Gmünd bewegte viele Österreicher. In einer beispiellosen Rettungsaktion übernahm die „Krone“-Tierecke sofort die Obsorge von 30 der armen Seelen und konnte sie in einer Tierpension im Burgenland unterbringen. Wir stellten dadurch sicher, dass die Hunde mit unseren Spendengeldern die dringend nötige medizinische Versorgung erhalten und kastriert, gechipt und geimpft an einen liebevollen, neuen Platz gegeben werden. Wir waren bei einer erfolgreichen Vermittlung dabei!

Auch Irene und Peter S. aus Enzesfeld-Lindabrunn (NÖ) ging die Geschichte der völlig verwahrlosten Hunde ans Herz. Das Ehepaar hatte vor vielen Jahren zum bereits vorhandenen Familienhund, zusätzlich einen über die „Krone“-Tierecke inserierten Chihuahua bei sich aufgenommen. Letztes Jahr ist einer der beiden nach einem langen und schönen Hundeleben leider verstorben, nun war wieder Platz für einen Neuzugang. 

Zitat Icon

Für uns war immer klar, dass wir wieder einen Hund aus der "Tierecke" nehmen wollen. Dann haben wir von dieser schrecklichen Geschichte gehört, und beschlossen einem dieser Tiere eine gute Zukunft zu bieten.

Irene und Peter S., Tierfreunde

Liebe auf den ersten Blick
In der Tierpension Schandl im burgenländischen Draßmarkt kam es zum ersten Zusammentreffen mit einem unserer vormals verwahrlosten Schützlinge. Nach einer kurzen „Beschnupperung“ war für Mensch und Tier klar: Das passt! Der geschätzt dreijährige Rüde ließ sich von Irene S. hochheben, als wäre sie schon immer sein Frauerl gewesen. Auch die bisherige Bezugsperson Frau Schandl hatte ein gutes Gefühl, und ihr fachmännischer Blick verriet, dass man sich hier gesucht und gefunden hatte: „Ich sehe sofort ob Hund und Mensch harmonieren. Mein Gefühl hat mich noch nie getrügt, und wenn ich spüre dass da etwas nicht stimmt, wird der Hund nicht vergeben.“

Zitat Icon

Ich bin jedem einzelnen unserer Leser dankbar, der uns mit seiner Spende bei dieser Aktion unterstützt hat. Ohne unsere starke Gemeinschaft wäre das alles gar nicht möglich gewesen.

Maggie Entenfellner, "Krone"-Tierecke

Schwieriger Neustart
Bevor es für den Chihuahua endgültig in sein neues Leben geht, müssen noch einige Formalitäten wie Chipregistrierung und Impfpass geklärt werden. Die neuen Besitzer werden auch eindringlich darauf hingewiesen, dass es sich hier um ein schwerst traumatisiertes Tier handelt. Es kommt aus unvorstellbaren Verhältnissen, und kennt den Alltag in einem normalen Haushalt nicht. Dem Rüden sind Routinen wie Spaziergänge und geregelte Nahrungsaufnahme noch fremd. Mit Hunden außerhalb seiner „großen Horde“ hatte er überhaupt keinen Kontakt und er muss daheim behutsam an seinen neuen vierbeinigen Weggefährten gewöhnt werden. Kein Problem für die neuen Besitzer, sie haben großes Verständnis für das Schicksal des Tieres und werden ihm viel Zeit zur Orientierung und Liebe schenken. 

Vermittlung hat begonnen
Der Großteil der von uns geretteten Chihuahuas hat mit diesen Problemen zu kämpfen. Einige sind zugänglich und sehr liebe Hunde, die meisten sind allerdings scheu und ängstlich. Sie werden von uns nur an Tierfreunde vergeben, die sich dieses Handicaps bewusst sind und auch die nötige Erfahung mitbringen. Interessenten können sich ab sofort telefonisch unter 0664/283 00 23 in der Tierpension nach den „Tierecke“ Chihuahuas erkundigen. In diesem Erstkontakt wird vorab abgeklärt , ob eine Vermittlung überhaupt zustandekommen kann. Denn nur, wenn wir uns wirklich sicher sein können, dass die neuen Besitzer der Aufgabe gewachsen sind, kann für die Tiere der Start in ein neues Leben beginnen. 

Bitte helfen Sie uns zu helfen! Spendenkonto: AT20 1200 0097 0632 7511, Kennwort: „Hundenot“

Katharina Lattermann
Katharina Lattermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol