Im Vorjahr gefragt

Grippeimpfung droht heuer ein Ladenhüter zu werden

„Bei mir hat heuer noch kein einziger nach einer Grippeimpfung gefragt“, sagt Apothekerkammer-Präsident Thomas Veitschegger. Im Vorjahr sah die Situation anders aus: übervolle Wartelisten für den Impfstoff, Run auf Termine. Ärzte raten auch heuer zur Vorbeugung gegen Influenza – zusätzlich zur Corona-Impfung.

Schlechte Zeiten für Impfgegner und -skeptiker: Nicht nur der dritte Stich bei der Coronaimpfung steht bevor, auch die Grippeimpfung ist im Anrollen. Aber anders als im Vorjahr als bereits im Spätsommer ein regelrechter Run auf den Impfstoff eingesetzt hat, ist das Interesse heuer gering bis gar nicht vorhanden.

„Ungeliebtes Kind“
Droht nun bei der Grippeimpfung das gleiche Desaster wie bei der Kampagne für die Corona-Impfung, die trotz heftiger Bemühungen ins Stocken geraten ist? „Wir treffen die Vorbereitungen wie jedes Jahr. Ich bin schon gespannt, wie die Impfung heuer angenommen wird. In den Jahren vor Corona war die Grippeimpfung ja auch ein ungeliebtes Kind bei der Bevölkerung“, berichtet Apotheker Thomas Veitschegger.

Welle blieb aus
Anlass für seine Skepsis: Im Vorjahr blieb die Grippewelle völlig aus.

Ärztlicher Rat
Der Grund dafür waren, so der Welser Virologe Rainer Gattringer, die Corona-Maßnahmen. Masken, Hygiene- und Abstandsregeln sowie der Lockdown haben auch vor einer Verbreitung der Grippe geschützt. „Älteren Menschen und Personen mit einer Grunderkrankung“ rät Gattringer unbedingt zur Grippeimpfung. „Wie bei Corona gilt: Je mehr sich impfen lassen, umso besser für alle anderen, die nicht geimpft sind. Es geht auch bei Grippe um den Herdenschutz.“

„Immer impfen“
„Ich lasse mich immer impfen“, sagt auch Ärztekammer-Chef Peter Niedermoser. Für ihn spricht nichts dagegen, sich gegen Corona und Grippe impfen zu lassen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol