23.08.2021 06:00 |

An geheimen Plätzen

Zeltlager, Fahrer: Schlepper-Tricks an Ostgrenze

Um immer mehr Flüchtlinge illegal für Tausende Euro über die grüne Grenze nach Österreich zu schleusen, arbeiten die Schlepper mit allen Tricks. So gibt es sogar ein Zweiklassen-Angebot (!): Wer 5000 Euro bezahlt, bekommt einen Weitertransport per Auto. Und für alle „Billig-Flucht-Reisende“ geht es eben zu Fuß weiter.

Wie Burgenlands Militärkommandant Gernot Gasser bestätigt, haben sich die Flüchtlingstouren wegen der Covid-Kontrollen an die grüne Grenze verlagert. Wobei die immer risikobereiteren Schlepper nicht nur Vorausfahrzeuge schicken, um einen ungesicherten Übergang ausfindig zu machen.

Denn bevor die „Menschenhändler“ ihre „Kunden“, zu 92% junge Männer großteils aus Afghanistan und Syrien, in ihre Fahrzeuge packen, wird noch ums Fluchtprogramm gefeilscht.

Wer keine 5000 Euro bezahlen kann, erhält das Billigticket: Er wird abends ausgesetzt und muss sich alleine in ein verstecktes Zeltlager im Grenzwald durchschlagen. Dort gibt es als „Fluchtpaket“ Schlafsäcke, Essen und frisches Gewand für die weitere Odyssee zu Fuß.

Wer „First Class“ flüchtet, erhält die GPS-Koordinaten und die Handynummer eines weiteren Schleuser-Taxis, das an einem geheimen Ort für den Weitertransport ins Landesinnere bereit steht.

Christoph Matzl
Christoph Matzl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol