12.08.2021 15:25 |

Flucht mit 150 km/h

Warnschüsse, Verfolgung: Polizei stoppt Schlepper

Wilde Szenen haben sich am Donnerstagvormittag im Nordburgenland abgespielt. Ein Schlepper raste von der Grenze bei Siegendorf bis nach Eisenstadt. Gestoppt werden konnte der Mann erst durch mehrere Warnschüsse. Im Auto wurden insgesamt zehn Flüchtlinge entdeckt, unter ihnen eine Frau und ein Kleinkind.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Weil er einer Kontrolle entgehen wollte, ergriff der Schlepper an der Grenze bei Siegendorf die Flucht. Der Pkw mit ungarischem Kennzeichen war den Beamten schon zuvor aufgefallen. Über die S31 raste der Mann mit rund 150 Stundenkilometern in Richtung Landeshauptstadt. Mehrere Polizeiautos nahmen die Verfolgung auf.

Die Beamten versuchten mehrmals, den Flüchtigen zum Anhalten zu bewegen, was jedoch nicht gelang. Erst bei der Abfahrt Eisenstadt-Ost nahe der Landespolizeidirektion Burgenland konnte der Mann schließlich durch die Abgabe von mehreren Warnschüssen gestoppt werden. Zuvor war er direkt auf die Beamten zugerast.

Schlepper festgenommen
Der Schlepper versuchte noch, zu Fuß weiterzuflüchten, konnte jedoch rasch von den Beamten eingeholt werden. Er wurde umgehend festgenommen. Im Wagen wurden insgesamt zehn Flüchtlinge entdeckt, unter ihnen eine Mutter mit ihrem Kleinkind.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. „Für die Beamten bestand aber Lebensgefahr“, heißt es von der Landespolizeidirektion. Weitere Ermittlungen laufen noch.

Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 30. Juni 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
20° / 34°
wolkig
20° / 32°
heiter
19° / 34°
wolkig
20° / 34°
heiter
20° / 32°
heiter
(Bild: stock.adobe, Krone KREATIV)