23.08.2021 13:01 |

Schweiz Tourismus

Mit Bahn, Bus & Schiff durch die Schweiz: Folge 2!

Die Art zu reisen, die so spannend wie entspannend ist. Mit Bahn, Bus und Schiff entdeckt man die Schweiz von ihrer schönsten Seite. Julia und Lukas, zwei junge Österreicher, sind für krone.tv durch das westliche Nachbarland gereist - bequem und umweltschonend ganz ohne Auto. Der Swiss Travel Pass macht einfaches Reisen mit einem einzigen Fahrausweis möglich. „Erfahren“ Sie mit uns auch in Folge 2 mit Zug, Bus und Schiff eine eindrucksvolle Reise vor traumhafter Kulisse von den Gletschern zu den Palmen!

Artikel teilen
Drucken

Von der nostalgischen Zahnradbahn bis zur modernen Standseilbahn - in einem Atemzug. Diese Vielfalt bietet der öffentliche Verkehr in der Schweiz mit einem einzigen Ticket - dem Swiss Travel Pass. Das All-in-one Ticket ist für Gäste aus dem Ausland der Schlüssel zum öffentlichen Verkehrsnetz der Schweiz.

Wo Zuverlässigkeit und „Swissness“ zu Hause sind
So sind auch Julia und Lukas mit dem Swiss Travel Pass aufgebrochen, um dort wo Zuverlässigkeit und „Swissness“ zu Hause sind, die schönsten Seiten der Schweiz zu „erfahren“: In Bahn, Bus und Schiff. Mit dabei auf ihrer Reise hatten die beiden eine Bucket List, von der wir auch in Folge 2 die Highlights vorstellen möchten.

Bei einem Besuch in der ältesten Stadt der Schweiz - Chur ist der perfekte Ausgangsort für Bahnerlebnisse - konnten sich Julia und Lukas in Folge 1 selbst davon überzeugen, dass die Zugfahrt mit dem Glacier Express auch kulinarisch so einiges zu bieten hat. So ging es dann mit der Bahn für die beiden Österreicher bequem und komfortabel zum Bummeln nach St. Moritz. Wovon sich auch Julia und Lukas während eines Zwischenstopps überzeugen konnten: die original Engadiner Nusstorte ist süße Poesie für den Gaumen und darf auf keiner Bahnreise durch die Schweiz fehlen!

Alp Grüm - Ein Bahnhof auf über 2000 Metern
In luftige Höhen ging es jetzt in Folge 2 mit dem Zug für Julia und Lukas weiter: nach Alp Grüm, einer vor allem durch ihren historischen Bahnhof bekannten, idyllischen Siedlung in den Graubündner Alpen.

Auf der Bahnreise durch die Schweiz zählt ein Besuch auf der Alp Grüm auf jeden Fall zu den Top-Highlights. Davon konnten sich auch Julia und Lukas bei ihrer Reise selbst ein Bild machen. Das heutige Bahnhofsgebäude, zugleich Ausschank und Hotel, wurde 1926 eröffnet und ist definitiv ein Fotomotiv mit Wow-Effekt!

Traditionelle Bündner Pizokel kosten
Ein weiteres kulinarisches Muss für Schweiz-Besucher, traditionelle Bündner Pizokel, durften Julia und Lukas auf ihrer Bahnreise durch die Schweiz ebenfalls verkosten - und auf der Bucket List abhaken. Eine wahre Gaumenfreude auf unserer Entdeckungsreise mit dem Zug durch die Schweiz! 

Gletscherselfie
Bevor Julia und Lukas ihre Reise mit dem Bernina Express - die höchste Bahnstrecke über die Alpen verbindet den Norden Europas mit dem Süden - fortsetzten, galt es für die Bucket List noch ein „Gletscherselfie“ zu machen: ein Foto-Highlight auf 2091 Metern mit dem Piz Bernina und dem Piz Palü als traumhaft schönen Hintergrund!

Bernina Express: Von den Gletschern zu den Palmen
Für die Reisenden aus Österreich ging die Zugfahrt auf unvergleichliche Art von den Gletschern zu den Palmen weiter. Als eine der spektakulärsten Alpenüberquerungen darf der Bernina Express auf Julias‘ und Lukas‘ Bucket List natürlich nicht fehlen. Er bringt die Zuggäste vor unvergleichlich schöner Kulisse von St. Moritz in den Süden der Schweiz. 55 Tunnels, 196 Brücken und Steigungen von bis zu 70 Promille meistert der Bernina Express dabei mit Leichtigkeit.

Über die weltberühmte Montebello-Kurve ging es für Julia und Lukas im Panoramawagen zur Staumauer des Lago Bianco und weiter zum höchsten Punkt der Reise, dem Ospizio Bernina. Dort stiegen die Reisenden auf 2253 Metern Seehöhe aus dem Zug, um den traumhaft schönen Ausblick auf den Piz Bernina und den Piz Palü zu genießen.

Das Wahrzeichen der Bernina Bahn ist der Kreisviadukt in Brusio. Hier fährt der Zug, sinnbildlich gesprochen, einmal im Kreis, um den Höhenunterschied zu überwinden. Fest steht: Eine Fahrt mit dem Bernina Express darf auf keiner Bahnreise durch die Schweiz fehlen!

Mit der Bahn zum Italiener in Tirano
Bei Campocologna erreichten Julia und Lukas die Schweizer Grenze und wenig später den nächsten Punkt auf ihrer Bucket List: das italienische Palmenparadies, die Stadt Tirano. Als ganz besonderes Erlebnis galt für die beiden Österreicher dabei die Fahrt im offenen Aussichtswagen - Frischluft und beste Aussichten inklusive. So sind spiegelfreie Fotos von der atemberaubenden Landschaft garantiert! Und weil Frischluft bekanntlich den Appetit anregt, schmeckte den beiden das Essen beim Italiener in Tirano umso besser.

Die Aussichtswagen der Räthischen Bahn verkehren im Sommer zwischen Davos - Filisur, St. Moritz und Tirano, auf der Arosalinie und im Erlebniszug Rheinschlucht. Jeder kennt und liebt sie, die gelben RhB-Cabrios. Scheiben haben die offenen Aussichtswagen keine, Heizung ebenfalls nicht. Dafür gibt es Fahrtwind und himmlisches Vergnügen - sofern Sie nicht gerade Ihre Runden in den Kehrtunnels drehen.

Mit Bahn und Schiff die reizvolle Umgebung erkunden
Nach Lugano reisten Julia und Lukas anschließend mit dem Bernina Express Bus und von dort aus ging es mit dem Regionalzug - beide Öffis sind ebenfalls im Swiss Travel Pass - weiter ins idyllische Locarno, der wärmsten Stadt der Schweiz am Nordufer des Lago Maggiore. Neben einem Spaziergang über die Piazza Grande durfte dabei als Top-Highlight eine Schifffahrt zu den Brissago-Inseln nicht fehlen. Dort steht den Besuchern ein für die Schweiz einzigartiger botanischer Garten mit 1700 subtropischen Pflanzenarten offen.

Die Centovalli Bahn, eine Schmalspurbahn, fährt von Locarno durch das Centovalli - das Tal der hundert Täler - nach Domodossola in Italien. Dort stiegen Julia und Lukas auf den Zug Richtung Brig um und reisten weiter ins Berner Oberland, wo auch Reichenbach liegt. 

Die steilste Busfahrt der Schweiz erleben
In Reichenbach ging es für die Reisenden weiter zu einem schwindelerregenden Highlight ihrer Bucket List: die steilste Postautostrecke Europas führt von Kiental hinauf zu einem Juwel aus anderen Zeiten. Der Swiss Travel Pass ist übrigens auch auf sämtlichen Schweizer Postauto-Strecken gültig (das hierzulande als Postbus bekannte Verkehrsmittel wird in der Schweiz Postauto genannt).

Almtiere in freier Natur erleben
Zum Abschluss von Folge 2 konnten Julia und Lukas auf der Griesalp die traumhafte Landschaft und Almtiere in freier Natur erleben. Der perfekte Abschluss für Folge 2 unserer Entdeckungsreise mit dem Zug durch die Schweiz!

Noch nie war es einfacher, die Schweiz zu entdecken
Auch für Julia und Lukas galt auf ihre Reise stets: Egal wo der Zug einfuhr, das Schiff und der Bus standen schon bereit. Die Verbindung endet in der Schweiz nämlich nicht am Bahnhof. Wie selbstverständlich sind alle Verkehrsmittel perfekt aufeinander abgestimmt. So gelingt den Gästen stets eine reibungslose Weiterreise. Noch nie war es dabei einfacher, die Schweiz zu entdecken, als mit dem Swiss Travel Pass!

Mit dem All-in-one Ticket können Reisende 3, 4, 8 oder 15 Tage lang die ganze Schweiz mit Bahn, Bus und Schiff erkunden. Jugendliche bis vor dem 26. Geburtstag, die mit Bahn, Bus und Schiff durch die Schweiz reisen, sparen mit dem Swiss Travel Pass Youth 15% auf den regulären Preis.

Erkunden auch Sie jetzt auf die beste Art den Schweizer Herbst: mit dem öffentlichen Verkehr!

 Promotion
Promotion
Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol