27.07.2021 09:32 |

Zehn Personen gerettet

Einsätze am Faaker See: Kinder unterkühlt geborgen

Gleich vier Einsätze der Wasserrettung gab es am Montag gegen 16.20 Uhr in Faak am See in Kärnten. Es gab mehrere Notrufe, insgesamt wurden zehn Personen geborgen. 

„Wegen der Sturmwarnung gegen 16.20 Uhr fuhren wir präventiv mit dem Boot um den See, um Personen zu warnen“, berichtet Daniel Fleischhacker von der Wasserrettung Faak am See. Zeitgleich kamen mehrere Notrufe um den See in die Einsatzzentrale: „Eine Familie haben wir am Inselspitz gefunden“, so der stellvertretende Einsatzleiter.

Durch den starken Regen waren die Kinder schon leicht unterkühlt. Auch ein Surfer brauchte zunächst Hilfe, konnte sich aber schließlich selbst in Sicherheit bringen. Insgesamt gab es für die Wasserrettung vier Einsätze. „Wir konnten alle zehn Personen in Sicherheit bringen. Verletzte gab es keine“. 

Auf Sturmleuchten achten
Fleischhacker betont: „Wenn die Sturmleuchten, die am Strand der Bäder und auf den Wasserbooten zu finden sind, gelb aufleuchten, sollten Besucher umgehend das Wasser verlassen.“ 

Hannah Tilly
Hannah Tilly
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol