24.07.2021 08:16 |

Wieder mehr Abnahmen

Tierschmuggel nimmt nach Corona-Pause wieder zu

Der illegale Tierhandel und -schmuggel nimmt angesichts der Lockerungen wieder zu. An den Grenzen kommt es jetzt laufend zu Abnahmen und Zurückweisungen, weil das Geschäft mit den Tieren wieder voll angelaufen ist.

Den Lockdowns und den strengen Grenzkontrollen konnten Tierschützer auch Gutes abgewinnen: Den Tierschmugglern wurde dadurch die Arbeit deutlich erschwert. Jetzt versuchen die rücksichtslosen Tierhändler aber offenbar, wieder aufzuholen. Laut Wolfgang Böck, Geschäftsführer des Tierschutzhauses Sonnenhof in Eisenstadt, steigt die Zahl der Fälle wieder an.

Rasanter Anstieg
Laufend komme es zu Abnahmen. Oft seien die Verstöße nicht so schwer, dass eine Abnahme möglich sei. Dann gebe es nur eine Zurückweisung ins Nachbarland. „Die Dunkelziffer ist also deutlich höher“, so Böck. Gedacht sind die Vierbeiner nicht nur für Österreich sondern auch für Deutschland, Frankreich oder Holland.

Die Tiere werden in den östlichen Nachbarländern unter furchtbaren Bedingungen gezüchtet und können dann per Online-Plattformen „bestellt“ werden. Hundewelpen sind gefragt. Diese werden meist viel zu früh von ihrer Mutter und den Geschwistern getrennt, berichtet der Tierschutzhausleiter. Die Folge sind Verhaltensstörungen. Für Böck liegt es an den Käufern, diesem Treiben ein Ende zu setzen. Denn wenn nichts mehr bestellt werde, komme das illegale Tiergeschäft ganz schnell zum Erliegen. 

Christoph Miehl
Christoph Miehl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
11° / 17°
leichter Regen
10° / 17°
bedeckt
11° / 16°
leichter Regen
11° / 16°
Regen
11° / 15°
leichter Regen