IT-Konzerne blamiert

OÖ Studenten entwickelten App für den Grünen Pass

Das sieht nach einem tollen Karriere-Start aus: Ein Studenten-Trio der FH OÖ aus Hagenberg blamiert mit einer in Eigenregie entwickelten App für den Grünen Pass IT-Konzerne und Regierungen. Die drei haben die GreenPass-App in ihrer Freizeit realisiert.

Statt einem ausgedruckten Zettel eine einfache, sichere und über die Landesgrenzen gültige Handy-Lösung für den 3-G-Nachweis – das gelang den drei FH -Studenten Jakob Stadlhuber (24) aus Steinbach am Ziehberg, Kevin Händel (20) aus Erlenbach am Main (Bayern) und Lisa-Maria Schedlberger (21) aus Micheldorf. Unter dem Motto „eine App für alles“ kann man mit dem gratis GreenPass in der gesamten EU seine Corona-Zertifikate am Handy vorweisen.

Es gibt noch andere Vorteile, wie das Teilen des Nachweises per Link. Im Android-Store ist die App bereits downloadbar, der Apple Store sollte demnächst folgen.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol