01.07.2021 20:17 |

Verzögerung befürchtet

Grüne Verkehrsministerin prüft S1 samt Lobautunnel

Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne) lässt alle Straßenprojekte des Asfinag-Bauprogramms auf Klimaverträglichkeit überprüfen. Aus der Ostregion kommt deswegen heftige Kritik. Betroffen ist von der Evaluierung schließlich auch der Weiterbau der S1-Außenring-Schnellstraße - samt des Lobautunnels.

Stadtrat Peter Hanke (SPÖ) betont, dass für den Abschnitt Süßenbrunn-Groß-Enzersdorf ein gültiger UVP-Bescheid vorliegt. Verzögerung um viele Jahre beim S1-Weiterbau wären teuer. Er befürchtet erhebliche Nachteile in Milliardenhöhe für den Wirtschaftsstandort.

Der Kritik schließen sich seine Amtskollegen Ludwig Schleritzko (ÖVP) aus Niederösterreich und Heinrich Dorner (SPÖ) aus dem Burgenland an: „Es geht nicht, dass Parteipolitik einer Bundesministerin die Entwicklung einer ganzen Region gefährdet“, wird in einer gemeinsamen Erklärung betont. Planungsstadträtin Ulli Sima (SPÖ) sieht dadurch auch die Stadtstraße Aspern gefährdet.

Das Ministerium bestätigt die Überprüfung der Neubauprojekte: „Dabei stehen die Notwendigkeiten für das Mobilitätssystem der Zukunft und die Ziele des Regierungsprogramms (Klimaneutralität 2040) im Fokus“, heißt es.

Weitere Entscheidungen zur Umsetzung der einzelnen Projekte würden erst nach Abschluss dieser Evaluierung im Herbst getroffen. Zugleich betont das Ministerium, dass die Genehmigungsverfahren für den Lobautunnel parallel weiterlaufen würden.

Philipp Wagner
Philipp Wagner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter