01.07.2021 15:30 |

Meister am Samstag?

Grazer Wasserballer stehen vor dem großen Wurf

Die Wasserballer des WBV Graz stehen nur noch einen Schritt vom großen Ziel, dem Bundesliga-Titel entfernt! Nach den Siegen gegen WBC Tirol und Innsbruck könnte die Truppe von Kristof Molnar am Samstag (18) daheim in der Auster in Eggenberg gegen Verfolger ASV Wien (fünf Punkte zurück) bereits drei Runden vor Schluss alles klar machen.

Dass die Grazer Haie im Cup-Halbfinale an den Wienern gescheitert sind, sorgt für zusätzliche Motivation: „Wir machen uns vorm ASV nicht ins Höschen“, schmunzelt WBV-Präsident Gert Lang, der alles für den Sieg vorbereitet hat. Im Gegensatz zum Cup sind die slowenischen Legionäre Pevec und Rajsp diesmal mit an Bord, Nationalspieler Tobias Lang ist nach Schulterverletzung wieder voll fit. Auch Goalie Filip Popic und Eldin Ribic sind voll da. Dazu wurden die Legionäre Lukas Dano (Svk), Zsolt Virag und Adam Lahsoumi (beide Ungarn) vorm wichtigen „Finale“ für drei Wochen nach Graz zum täglichen Training geholt.

Grazer Titelhamster
„Es wäre nach 2000 der zweite Titel der Klubgeschichte“, hofft Lang auf den großen Wurf, „der WBV wurde ja erst 1993 gegründet.“ Ein Sieg der Haie würde an die 14 Staatsmeistertitel von Vorgängerklub ATSE anschließen - die Wasserball-Fraktion wäre damit in Graz im Vergleich am öftesten tituliert!

Volker Silli
Volker Silli
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).