26.05.2021 09:15 |

Blanko-Kopien

Mit gefälschten Corona-Papieren an Grenze ertappt

Corona-Papiere gefälscht hat ein 44 Jahre alter Slowene - bei der Einreisekontrolle am Grenzübergang Lavamünd in Kärnten war seine Fahrt aber zu Ende.

Der 44 Jahre alte Mann aus Slowenien händigte den Polizisten am Grenzübergang Lavamünd mehrere Bestätigungen für negative Corona-Antigentests aus. Wie bei Restaurants, Fitnesscentern und Friseurbesuchen gilt auch bei Grenzübertritten nach Slowenien oder Italien (und zurück) die 3-G-Regel: geimpft, genesen oder getestet.

Im Zuge der Erhebungen stellte sich aber rasch heraus, dass lediglich eine Bestätigung vom 1. März 2021 original war. Alle weiteren Test-Papiere - insgesamt 13, die neueste vom 24. Mai - waren gefälscht: Es handelte sich um Blanko-Kopien. Der Mann ist geständig, das Datum hatte er jeweils selbst eingetragen.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)