25.05.2021 06:00 |

„Hochhauschluchten“

KaDeWe-Pläne empören Leser

Während sich die „Kleinen“ im Behördendschungel verlaufen, gelingt Finanzjongleuren Erstaunliches. René Benkos Vorhaben, anstelle des Leiners in der Mariahilfer Straße ein Kaufhaus (KaDeWe) zu errichten, verärgert jedenfalls viele „Krone“-Leser. Denn ein Paragraf zum Höherbauen lässt architektonischen Wildwuchs zu.

Wie berichtet, soll es der berüchtigte Paragraf 69 richten. Diese Bestimmung lässt Abweichungen von der Flächenwidmung zu.

Leser fürchten „Hochhausschluchten“
Experten sehen darin teils einen Freibrief für Spekulanten. Ein Wettlauf in die Höhe beginnt. Wo hört das auf? In dunklen Wolkenkratzer-Gettos? „Was bleibt von Wien, wenn man die historische Bausubstanz wegnimmt?“, fragt ein krone.at-User. „Kein Tourist kommt wegen gesichtsloser Hochhausschluchten zu uns.“ „Als Nächstes kommt dann ein 300-Meter-Wolkenkratzer neben dem Stephansdom“, fürchtet ein Leser.

Eine frei zugängliche Dachterrasse, wie es dem politisch gut vernetzten Immobilienjongleur in Wien vorschwebt? Grundsätzlich toll – baulich lässt sich das aber ohne Sonderaufstockung verwirklichen. Bei einigen Politikern hat bereits ein Umdenken eingesetzt. Am Ende entscheidet der Bezirk (in dem Fall Neubau) über den „69er“.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)