Nach Geheimgipfel

MAN Steyr: „Ja“ zu weiteren Gesprächen mit Wolf

Seit Montag ist die Produktion bei MAN in Steyr gedrosselt und etwa die Sonderfahrzeug-Produktion Geschichte. Mit den Maßnahmen unterstreicht der Lkw-Hersteller seine Schließungspläne für den Standort, für den sich nach wie vor Investor Sigi Wolf interessiert. Der Betriebsrat signalisiert nun Gesprächsbereitschaft.

Absolut vertraulich - das Prädikat verdiente nicht nur der Geheimgipfel von Sigi Wolf mit den MAN-Steyr-Betriebsräten Helmut Emler und Thomas Kutsam, sondern auch der Termin des Green-Mobility-Konsortiums vergangenen Freitag in Linz. Eine um Ex-Nationalbank-Präsident Claus Raidl gebildete Gruppe stellte erst Landeshauptmann Thomas Stelzer und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner ihr Konzept für das MAN-Werk vor, später präsentierten sie ihre Ideen noch Emler und Kutsam.

Zitat Icon

Ich finde, es ist es wert, dass wir mit ihm weiterreden.

MAN-Steyr-Betriebsrat Thomas Kutsam

Gesprächsbereitschaft
Doch wie geht’s nun konkret weiter? Auf klare Antworten warten die mehr als 2000 Mitarbeiter im Werk des Lkw-Herstellers, der ja den Standort bis Ende 2022 zusperren will. Die Blicke richten sich dabei auf die Betriebsräte, die die MAN-Anwälte, Wolf und andere Interessenten treffen. „Wolfs neues Angebot bietet wesentliche Verbesserungen zum ersten Angebot, das abgelehnt wurde - ich finde, es ist es wert, dass wir mit ihm weiterreden“, betont Kutsam. „Am Ende muss der Weg von der Mannschaft getragen werden“, sagt Emler.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol