Kampf um Standort

Wolf: Geheimtreffen mit MAN-Steyr-Betriebsräten

Schlag auf Schlag ging’s gestern für die MAN-Steyr-Betriebsräte: Erst tagte die Staatliche Wirtschaftskommission, dann wurde für den Sozialplan verhandelt, der bei der Werksschließung in Kraft treten soll. Auch das Treffen mit Sigi Wolf fand bereits statt - streng geheim.

Nach wie vor ist er an der Übernahme interessiert, will mehr Arbeitsplätze als im ersten Anlauf retten und baut auch auf die Unterstützung der Raiffeisenlandesbank OÖ - das sind nur einige der Fakten, die Sigi Wolf ins Rennen schickt, um doch noch seine Übernahmepläne des MAN-Werks in Steyr Realität werden zu lassen.

Nachdem der Ex-Magna-Chef vergangene Woche angekündigt hatte, noch einmal an den Verhandlungstisch zurückzukehren, stieg nun ein erstes Treffen mit den Betriebsräten von MAN Steyr, Helmut Emler und Thomas Kutsam.

Erstes Treffen seit der Abstimmung
Wolf präsentierte seine Vorstellungen - weder Ort noch Zeitpunkt sowie genaue Inhalte des Termins wurden bekannt, alles war streng geheim. Es war das erste Treffen der Belegschaftsvertreter mit dem Investor, seit die Mitarbeiter in Steyr Wolfs Pläne im April mehrheitlich abgelehnt hatten.

MAN legte Gründe für Schließung dar
Bei den Sozialplanverhandlungen gestern in Linz lag der Schwerpunkt der Gespräche auf den Forderungen der Belegschaftsvertreter, die hier die Details darlegten. In der Sitzung der Staatlichen Wirtschaftskommission hatte MAN zuvor eine Stunde lang über die Gründe aufgeklärt, warum es zur Schließung des Werks in Steyr kommt.

Georg Wailand
Georg Wailand
Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol