15.05.2021 10:11 |

Trauer in Schönbrunn

Ältester Giraffenbulle Europas „Kimbar“ ist tot

Traurige Nachrichten aus dem Wiener Zoo Schönbrunn: „Kimbar“, Europas ältester Giraffenbulle, musste im Alter von fast 28 Jahren eingeschläfert werden. Wie der Zoo am Samstag bekannt gab, hatte der Bulle starke Probleme mit den Gelenken. Aufgrund starker Schmerzen, die zuletzt auch nicht mehr mit Medikamenten zu lindern waren, entschied man sich dazu, ihn zu erlösen.

„Giraffen, vor allem Bullen, werden nur selten über 20 Jahre alt. Es war uns somit allen klar, dass der Tag des Abschieds jederzeit kommen kann. Dennoch sind wir extrem traurig“, so Pressesprecherin Johanna Bukovsky.

Heu gedämpft, Gemüse klein gehäckselt
Bis zum letzten Tag wurde „Kimbar“ liebevoll gepflegt. „,Kimbar‘ hatte im fortgeschrittenen Alter besondere Ansprüche. Da seine Zähne bereits sehr abgenutzt waren, wurden die Pellets für ihn eingeweicht, das Heu wurde gedämpft und das Gemüse klein gehäckselt.“ Besonders genossen hatte „Kimbar“ es, von seinen Pflegerinnen und Pflegern mit einem Besen an Hals, Brust und Bauch gebürstet zu werden. 

Zitat Icon

Kimbar ist bei uns zu einem stattlichen, fast fünf Meter hohen Bullen herangewachsen.

Pressesprecherin Johanna Bukovsky

Nach Schönbrunn kam „Kimbar“ im Jahr 1995. Zwei Jahre zuvor war er im Zoo Emmen in den Niederlanden geboren worden. „,Kimbar‘ ist bei uns zu einem stattlichen, fast fünf Meter hohen Bullen herangewachsen. Von Leckerlis konnte er nie genug bekommen. Das hat sicher dazu beigetragen, dass er bei den regelmäßigen Trainingseinheiten ein richtiger Musterschüler war“, so Bukovsky.

Vor Baubeginn des neuen Giraffenparks ist Kimbar im Dezember 2014 in ein Quartier bei der Maria-Theresien-Kaserne übersiedelt, wo er sich sehr wohlfühlte. Als der Giraffenpark 2017 eröffnet wurde, wäre ein Transport für ihn nicht mehr zumutbar gewesen und „Kimbar“ konnte in gewohnter Umgebung seinen Lebensabend mit den Weibchen „Carla“ und „Rita“ verbringen. Die beiden Giraffendamen werden in nächster Zeit in den Giraffenpark übersiedelt.

Christine Steinmetz
Christine Steinmetz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter