Tanzschulen

Wiedereröffnung: Hürden für Walzer und Cha-Cha-Cha

Bei den oberösterreichischen Tanzschulbesitzern glühen derzeit nicht die Sohlen der Tanzschuhe, sondern die Telefone.Vom Aufsperren am 19. Mai ist man noch weit entfernt, die verordneten Schritte sind wirtschaftlich nicht akzeptabel. Juristen prüfen derzeit, wie man die Verordnung auslegen – oder reparieren – kann.

Tänzer und Tanzlehrer freuen sich schon gleichermaßen auf den ersten Nach-Corona-Walzer oder einen flotten Cha-Cha-Cha nach der langen Zeit im Homeoffice. Auf alle Fälle auf das Beisammensein mit Gleichgesinnten in den Tanzschulen. Am 19. Mai könnte es soweit sein – mit Maskenpflicht am Tanzparkett und 20 Quadratmetern pro Person. So plant es die Bundesregierung in der aktuellen Öffnungsverordnung.

Zitat Icon

Jeder von uns will sich an die Verordnung halten und möchte, dass sich die Gäste in der Tanzschule wohl- und sicher fühlen. Aber wirtschaftlich muss es auch sein.

Maria Santner

Emotionen auf Facebook
Und bringt damit die Tänzer aus dem Takt. „Wir Tänzerinnen und Tänzer (Tanzbegeisterte, Tanzschulbesucher, Szenetänzer, Tanzlehrer, Tanzunternehmer und Selbstständige) wollen unser Hobby, unseren Sport, unseren Beruf ausüben. Mit 20…Quadratmetern pro Person indoor geht das nicht“, postete der Welser Tanzschul-Chef Christoph Hippmann nach Bekanntgabe der neuen Verordnung. „Wir fordern dieselben Spielregeln für alle. Eine Stunde im Tanzsaal oder zum Beispiel vier Stunden im Restaurant sprechen, essen und trinken haben dieselben Werte im Infektionsgeschehen“

Korrekturen gefordert
„Mit dieser Verordnung können wir uns nicht abfinden“, beklagt sich Hippmann auch gegenüber der „Krone“. „Das ist wirtschaftlich unmöglich.“ Er ist mit vielen Kollegen in Verbindung. Bis Montag will man mit Juristen Korrekturen prüfen. Hippmann will am 19. Mai die Gastro in seiner Tanzschule öffnen. Ob man auch tanzen kann, wird sich zeigen

Claudia Tröster
Claudia Tröster
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol