06.05.2021 05:00 |

Riskantes Unterfangen

Frauen wollen immer später Mütter werden

Österreicherinnen bekommen ihr erstes Kind im Schnitt mit 29,7 Jahren. Dann, wenn der Rückgang der Fruchtbarkeit bereits beginnt. Der Trend zur immer späteren Familienplanung ist ein anhaltendes Phänomen, Fertilitätsprobleme ein zunehmendes. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass fast jede Zweite nicht weiß, in welchem Alter die Fruchtbarkeit tatsächlich weniger wird.

„Ihre“ fruchtbarsten Jahre liegen zwischen dem späten Teenageralter und den späten 20ern. Ab dem Alter von 30 sinkt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, da Qualität und Anzahl der Eizellen abnehmen. „Mit 35 fällt die Fruchtbarkeitskurve dann steil ab. Bei Frauen über 43 ist die Fruchtbarkeit so weit gesunken, dass eine natürliche Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich ist“, erklärt Dr. Mathias Brunbauer, Gynäkologe in Wien. Über diese Fakten weiß „sie“ scheinbar noch zu wenig Bescheid, wie eine aktuelle Studie zeigt, für die Frauen zwischen 20 und 40 Jahren aus fünf europäischen Ländern befragt wurden. Nur jede Fünfte hat bereits in der Schule über den altersbedingten Rückgang der Fertilität erfahren. 90 Prozent der Befragten ist zwar bewusst, dass diese mit dem Alter sinkt - wann genau sie damit zu rechnen haben, wissen 40 Prozent jedoch nicht. Im Rahmen einer virtuellen Podiumsdiskussion forderten daher führende internationale Experten, dass Mädchen, aber auch Buben bereits im frühen Jugendalter in der Schule darüber aufgeklärt werden sollten. Denn nur gut informierte Teenager werden später zu Erwachsenen mit ausreichendem Wissen über ihre „reproduktive“ Gesundheit.

Monika Kotasek-Rissel
Monika Kotasek-Rissel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol