03.05.2021 19:25 |

„Krone“-Kommentar

Rote Karte für rote Zone

Liebe Leserin, lieber Leser, ich gestehe: In der morgigen Ausgabe dominieren leider die schlechten Nachrichten. Dem tragischen Verkehrsunfall am Samstag auf der Rheintalautobahn, bei dem Vater und Sohn ums Leben kamen, folgte am Sonntagabend ein weiterer tödlicher Verkehrsunfall. Im Bregenzerwald kam eine 15-Jährige ums Leben. Mein Beileid und Mitgefühl gilt vor allem den Hinterbliebenen, den Familien und Freunden, deren Liebste so plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerissen wurden. Angesichts solch schweren Schicksalsschläge, erscheint so mancher persönlicher Ärger und auch die nervigen pandemiebedingten Einschränkung, in einem ganz anderen Licht.
Die Lustenauer dürften trotzdem aufatmen, denn die rote Zone im Ortszentrum wird wieder aufgehoben. Ab Mittwoch darf dort ohne Test eingekauft werden, im Freien ist keine FFP2-Maske mehr zu tragen. Das dürfte vor allem die Händler im Ort freuen, deren Geschäfte während der vergangenen Tage nicht sehr frequentiert waren. Bürgermeister Kurt Fischer berichtete von leeren Straßen und Geschäften sowie von einer Blumenhändlerin, die für den Muttertag entsprechend viel Ware bestellt und nun schon befürchtet hatte, die Blumengrüße ungesehen entsorgen zu müssen. Genau diese Möglichkeit, in andere Geschäfte auszuweichen, führt die in Lustenau getroffene Maßnahmen eigentlich ad absurdum. Oder wie es Kurt Fischer so schon formuliert hat: „Die rote Zone war der Versuch eines neuen Produkts. Ich würde es aber kein zweites Mal empfehlen!“
Den Bewohnern in Gaißau, Fußach und Höchst bleibt die rote Zone erspart. Allerdings gilt für die Region Rheindelta ab Mittwoch eine Ausreisetestpflicht, da die Infektionszahlen eine kritische Höhe überschritten haben. Für den Bregenzerwald wurden alle Maßnahmen verlängert. Für alle Impfwilligen noch etwas Erfreuliches zum Schluss: 19.500 Vorarlberger werden bei der nächsten Impfrunde ab Mitte der Woche mit von der Partie sein. Mehr als 16.000 Dosen sind für Erstimmunisierungen vorgesehen, 3500 Dosen werden als Zweitimpfung verabreicht. Es geht voran! Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund. 

Sonja Schlingensiepen
Sonja Schlingensiepen

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol