29.04.2021 09:55 |

Hoffnung auf Sommer

Bregenzer Festspiele mit viel Optimismus

Trotz Pandemie hoffen die Bregenzer Festspiele darauf, ihre Tribüne bis auf den letzten Platz befüllen - und damit also 7000 Besucher pro Abend begrüßen zu dürfen. Ab 19. Mai sind 3000 Besucher erlaubt, deswegen übt man sich in Bregenz noch in Geduld. Eröffnet wird mit Arrigo Boitos Oper „Nero“ im Festspielhaus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Optimismus der Bregenzer Festspiele ist unverwüstlich. Vergangenes Jahr musste seit dem Bestehen der Festspiele zum ersten mal eine Saison abgesagt werden. Heuer wollen die Verantwortlichen aber wieder in die Vollen greifen. Wirtschaftlich würden die Festspiele „vernünftig“ dastehen, wie Präsident Hans-Peter Metzler erklärte. Weil die Vorstellungen vom vergangenen Jahr verschoben werden konnten, hätte man „enorm“ eingespart, bestätigte der kaufmännische Direktor Michael Diem.

Volle Tribüne
Für die kommende Saison hoffen Intendantin Elisabeth Sobotka und Diem jedenfalls auf eine volle Tribüne beim Spiel auf dem See. Allerdings ist in dieser Frage Flexibilität geboten, denn ab 19. Mai sind vorerst „nur“ 3000 Personen bei Veranstaltungen erlaubt. Froh ist Diem über die sich abzeichnende Reisefreiheit innerhalb der EU, da der deutsche Markt für die Festspiele wesentlich ist. Von den 225.000 aufgelegten Tickets sind bereits 170.000 gebucht und davon 110.000 verkauft.

Viele Neuerungen
Was die Vorbereitungen angeht, sprach Intendantin Sobotka von einer „sehr produktiven Zeit“. Personell wird es die eine oder andere Neuerung geben. So wird mit Julia Jones das erste Mal eine Frau die Wiener Symphoniker bei den Vorstellungen von „Rigoletto“ dirigieren. Eröffnet wird mit Arrigo Boitos Oper „Nero“, die Regie wird dabei Olivier Tambosi führen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-4° / 3°
heiter
-5° / 6°
wolkenlos
-3° / 5°
heiter
-4° / 5°
wolkenlos
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)