Kein Einzelfall

Pflege: System-Kritik schon vor Jahren geäußert

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen vier bereits entlassene Pflegekräfte des SeneCura-Heimes in Sitzenberg im Bezirk Tulln wegen Quälen, Vernachlässigen und Missbrauch wehrloser Personen. Der Betreiber von 85 Pflege- und Betreuungseinrichtungen konzentriert sich nun darauf, dass so etwas nicht mehr passiert.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Rasche Konsequenzen zog die Betreiberfirma SeneCura nach Bekanntwerden des Falles in Sitzenberg-Reidling nicht nur mit der Auflösung der Dienstverhältnisse der beschuldigten Mitarbeiter, die zwischen 31 und 44 Jahre alt sind. Sofort wurde, wie berichtet, eine interne Untersuchungskommission unter der Leitung von Ombudsmann Günther Kräuter eingesetzt, der als Volksanwalt bis 2019 tätig war. Als solcher stellte er bereits vor sechs Jahren einen unkritischen Umgang mit Schlaf- und Beruhigungsmitteln in österreichischen Pflegeheimen fest. In einem Zeitungsbericht über eine Frau, die – wie auch in einem von der „Krone“ aufgedeckten Fall in jüngster Vergangenheit – just nach dem Aufenthalt im SeneCura-Pflegeheim Grafenwörth nicht mehr gehen konnte und im Spital medikamentös wieder eingestellt werden musste, übte Kräuter damals heftige Kritik am Pflegesystem und ortete mangelnde Personalressourcen.

Zitat Icon

Ich war mit meinem Team vor Ort in Sitzenberg. Natürlich sind dort alle betroffen und erschüttert von den Vorkommnissen.

Ombudsmann Günther Kräuter

Nach dem Fall in Sitzenberg fordert er, dass Gewaltprävention unbedingt Teil des Lehrplans jeder Pflegeausbildung werden muss. Diese Prävention war bisher schon Bestandteil der Fortbildung, in den nächsten Wochen werde sie Gegenstand der Schulungen in der ganzen Unternehmensgruppe sein, betont die Betreiberfirma. „SeneCura hat auch sofort Maßnahmen für die schwer erschütterten Mitarbeiter ergriffen, mittels spezieller Supervision und Verstärkung durch Personal von anderen Standorten“, erklärt Kräuter.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
1° / 3°
Regen
1° / 4°
bedeckt
-5° / 1°
Schneefall
0° / 2°
Schneeregen
-1° / 2°
Schneeregen