06.04.2021 11:55 |

Tests in der Karwoche

In Vorarlberg wurde ein Testrekord aufgestellt

Die Testregion kann nun auch auf einen Testrekord zurückblicken: In der vergangenen Woche wurden insgesamt 153.000 Coronatests durchgeführt. Kein Wunder, können doch Kulturveranstaltungen und Gastronomie nur mit Test besucht werden. Auch die Ausreisebestimmungen im Leiblachtal trugen zum Rekord bei.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für Sicherheits-Landesrat Christian Gantner ist die Testquote der vergangenen Woche ein Grund zur Freude: „Keine andere Region in Europa hat ein so dichtes Testprogramm und bis in beinahe alle Gemeinden verzweigtes Testangebot wie Vorarlberg. Pro 100.000 Einwohner testet im Österreich-Vergleich Vorarlberg knapp doppelt so viel wie das nächstbeste Bundesland“, führt der Landesrat aus. Vorarlberg sei aufgrund dieser Zahlen auch „Europameister im Testen“.

Ausreisebeschränkung und Gastro-Besuche
Dass das Testangebot im Land in einem so hohen Ausmaß in Anspruch genommen wurde, hat natürlich seine Gründe. So hatten bis Wochenmitte alle Leiblachtaler, die ihre Region verlassen wollten, nicht nur die Möglichkeit, sich testen zu lassen - sie mussten es sogar. Grund waren die Ausreisebeschränkungen aufgrund der beiden Cluster in Lochau und Hörbranz, in denen sich vor allem die britische Variante des Coronavirus ausbreitete.
Und nachdem sowohl Kulturevents als auch die Gastronomie österreichweit ausschließlich in Vorarlberg besucht werden können - natürlich mit Test, ist ein Spitzenwert beim Testen im Vergleich zu den anderen Bundesländern wohl auch nicht weiter verwunderlich.

„Osterruhe“ machte sich bemerkbar
Auch das Osterwochenende hat wie erwartet deutlich niedrigere Infektionszahlen hervorgebracht. Am Ostersonntag wurden 26 neue Coronafälle registriert, am Ostermontag waren es bis 16 Uhr nur 20.
Im Laufe der Woche werden die Zahlen aber wohl wieder in die Höhe schnellen - viele Menschen nahmen das Osterwochenende zum Anlass, um wieder einmal mit der Familie zu feiern. Gestern waren insgesamt 787 Personen an Covid-19 erkrankt. Entspannt ist die Lage glücklicherweise noch in den Krankenhäusern. Dort werden derzeit 28 Covid-Patienten stationär behandelt, drei davon auf den Intensivstationen.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / -1°
Schneefall
-4° / 1°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
-4° / 1°
Schneefall