29.03.2021 10:51 |

Das steht im Entwurf

Ost-Lockdown: Welche Familienbesuche erlaubt sind

Gespanntes Warten in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland auf die letztgültige Verordnung der Bundesregierung für den Oster-Lockdown im Osten Österreichs. Der Entwurf, der der „Krone“ vorliegt, ist am Vormittag ans Parlament gegangen, danach ist nochmals ein Videogipfel mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und den drei Landeshauptleuten angesetzt. Die entsprechenden Regelungen sollen dann - zumindest - von 1. bis 6. April gelten.

Wer darf wen zu Ostern besuchen?
Im Osten sind Familienbesuche dann erlaubt, wenn eine Einzelperson einen anderen Haushalt besucht. Also etwa der erwachsene Sohn seine Eltern. Aber auch umgekehrt: Eine alleinstehende Oma darf von der mehrköpfigen Familie aus einem einzigen Haushalt besucht werden. Im Rest Österreichs gelten diese Regeln nur zwischen 20 Uhr und 6 Uhr.

Darf ich aus der Ostregion jemanden im Rest Österreichs besuchen?
Ja, es gelten dieselben Regeln wie im Osten: Ein Student aus Wien etwa darf seine Eltern in der Steiermark besuchen, eine Familie aus dem Burgenland dürfte ebenfalls einen alleinstehenden Angehörigen in einem anderen Bundesland besuchen. Fahrten zum Zweitwohnsitz sind erlaubt.

Kein Friseurbesuch in der Steiermark für Wiener
Eine Kleider-Shopping-Reise oder ein Friseurbesuch vom Burgenland in die Steiermark oder von Nieder- nach Oberösterreich sind laut dem Verordnungsentwurf nicht gestattet.

Kein Verbot von Take-away
Gerüchte, die Montagfrüh in einigen Medien über ein Verbot von Take-away-Services in der Gastronomie bzw. Click & Collect im Handel gestreut wurden, wurden gegenüber der „Krone“ entschieden dementiert: „Das ist kompletter Blödsinn“, hieß es.

„Verzichten Sie auf Reisen“
Gesundheitsminister Anschober hatte jedenfalls schon am Freitag darauf gedrängt, „diesmal zu Ostern auf Reisen zu verzichten und physische Treffen, Kontakte zu reduzieren“. Die Verordnung soll am Montag vom Ministerium erlassen werden, vom Hauptausschuss des Nationalrats genehmigt wird sie Dienstagfrüh. Gleichzeitig tagt auch der Bundesrat.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)