22.03.2021 11:31 |

Tobender in Haft

Wiener Polizisten wild brüllend mit Messer bedroht

Gefährliche Szenen Sonntagnacht in Wien-Donaustadt: Ein 34-Jähriger fuchtelte laut schreiend mit einem Messer vor Polizisten herum. Diese zogen ihre Dienstwaffen und forderten den Mann auf, das Messer fallen zu lassen. Unter Anwendung von Körperkraft konnte der Tobende festgenommen werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen 23 Uhr wurde die Polizei alarmiert, weil der iranische Staatsbürger in einer Wohnung lauthals herumbrüllte. Als die Exekutive eintraf, befand sich der Mann bereits auf der Straße. Er hatte ein Messer in der Hand, schrie in für die Beamten unverständlicher Sprache und marschierte auf die Polizisten zu.

Dienstpistolen gezogen
Diese zogen daraufhin ihre Dienstpistolen und forderten den 34-Jährigen mehrfach dazu auf, das Küchenmesser fallen zu lassen. Der Tobende konnte schließlich niedergerungen und festgenommen werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)