01.03.2021 09:49 |

„Habe meine Gründe“

Blake: Lieber Verzicht auf Olympia als Impfung

Der frühere 100-m-Weltmeister Yohan Blake will sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen. „Ich würde lieber die Olympischen Spiele verpassen, als mir die Impfung geben zu lassen“, erklärte der 31-Jährige der jamaikanischen Zeitung „The Gleaner“. Er wolle nicht in Details gehen. „Aber ich habe meine Gründe.“ 

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat Athleten ermutigt, sich vor den Spielen im Sommer in Tokio impfen zu lassen. Es besteht aber keine Verpflichtung dazu.

Blake hatte 2011 in Daegu WM-Gold gewonnen und war einst Hauptrivale seines jamaikanischen Landsmannes Usain Bolt. Bei Olympia 2012 in London holte er hinter dem Leichtathletik-Superstar jeweils Silber über 100 und 200 m. 2012 und 2016 gab es mit der Sprint-Staffel zudem jeweils Olympia-Gold. Seine dritten Olympischen Spiele dürften die letzten für Blake als Aktiver sein - ob mit oder ohne Impfung.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten