28.02.2021 15:03 |

Belohnung wird gezahlt

So tauchten Lady Gagas entführte Hunde wieder auf

Nach dem brutalen Überfall, bei dem der Hundesitter der Sängerin Lady Gaga angeschossen und ihm zwei ihrer Vierbeiner entrissen wurden, sind die Tiere wieder in Sicherheit. Die Frau, die die Französischen Bulldoggen auf die Polizeiwache in Los Angeles brachte, soll sie kilometerweit entfernt an einem Pfosten angebunden gefunden haben. Wie das Promi-Portal TMZ.com erfuhr, werde die Künstlerin die ausgesetzte fürstliche Belohnung von 500.000 Dollar „gerne“ an die Finderin zahlen.

Hilfeschreie, Hundejaulen, dann fällt ein Schuss - die dramatische Entführung der Hunde, die auch von einer Überwachungskamera aufgezeichnet wurde, sorgte für Entsetzen. Besonders bei der berühmten Hundehalterin selbst, die demjenigen eine großzügige Belohnung versprach, der ihr ihre geliebten Vierbeiner wieder wohlbehalten zurückbringt. Über den Vorfall wurde groß berichtet - daher erkannte die Finderin die Vierbeiner sofort wieder, als sie diese kilometerweit vom Tatort entfernt an einem Pfosten angebunden vorfand. Sängerin verweilt derzeit für Dreharbeiten in Rom. 

Fundort war kilometerweit von Tatort entfernt
Die Bulldoggen wurden nun bei der Polizei abgegeben - von den Tätern, die etwa 20 bis 25 Jahre alt sein sollen, fehlt jedoch noch jede Spur. Die Sängerin verweilt derzeit für Dreharbeiten in Rom - sie habe vor Freude geweint, als sie erfahren habe, dass ihre Hunde in Sicherheit seien.

Die Identität der Dame, die die Bulldogen gefunden hatte, hält die Polizei geheim. Sie gelte jedoch nicht als Tatverdächtige. Auch zum genauen Fundort schwieg die Exekutive. Da die Untersuchung noch im Laufen sei, werden keine weiteren Details genannt, hieß es. Der angeschossene Hundesitter sei jedenfalls auf dem Weg der Besserung und werde laut Ärzten vermutlich vollständig genesen.

Viele Fragen bleiben weiter offen
Es sind jedoch noch viele weitere Fragen in den spektakulären Kriminalfall offen. War die Entführung von „Koji“ und „Gustav“ geplant? Wussten die Täter, welchem Promi die Tiere gehören? Planten die zwei Männer die Hunde am Schwarzmarkt zu verhökern oder hatten sie es auf Lösegeld abgesehen? Bevor die Verdächtigen verhaftet sind, wird es wohl auch keine Antworten auf diese Fragen geben.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol