23.02.2021 21:34 |

Jetzt gilt 2. Sperre

Kals am Großglockner: Lawine verlegte Landesstraße

Im Bereich des Haslachgrabens in Kals löste sich am Dienstag gegen 15 Uhr eine Nassschneelawine, teilte sich und floss über die Kalser Landesstraße, welche auf einer Breite von etwa 30 Meter drei bis vier Meter hoch verlegt wurde. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nachdem die Straße geräumt war, hob der Kärntner Polizeihubschrauber mit Mitgliedern der Lawinenkommission zu einem Orientierungsflug ab. Nach Absprache mit dem Baubezirksamt Lienz konnte die Straße um 17 Uhr wieder freigegeben werden. Niemand wurde verletzt. Sachschaden in noch nicht bezifferter Höhe ist aber entstanden.

Doch um 20.20 Uhr war eine erneute Sperre notwendig: Im Bereich Hasslerebene herrschte Lawinengefahr. Am Mittwoch gegen 7 Uhr will die Lawinenkommission eine Entscheidung treffen. Es geht um die Frage, ob die Straße von 7.30 bis 9 Uhr und von 17 bis 18 Uhr freigegeben werden kann oder nicht. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. September 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)