Breitspurbahn-Gegner:

Wurde im Stillen an dem Projekt weitergearbeitet?

Burgenland
20.02.2021 10:00
Die Breitspurbahn dürfte noch immer nicht vom Tisch sein. Auch wenn es seitens der Bundesregierung 2020 hieß, dass der Bau derzeit kein Thema sei, dürfte das SP-V-Verfahren nun doch still und heimlich abgeschlossen worden sein.

Durch Zufall hat die Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn davon erfahren und Nationalrat Maximilian Köllner darum gebeten, eine parlamentarische Anfrage zu stellen. Denn 2019 gab es etliche Eingaben seitens der Initiative, Gemeinden und Organisationen, allerdings hat bis dato keiner von ihnen eine Antwort erhalten.

Seit Beginn des Projekts regt sich in den Regionen großer Widerstand. „Die Bundesregierung und allen voran Ministerin Gewessler hüllen sich dazu in Schweigen. Auf unsere parlamentarische Anfrage muss Gewessler antworten. So werden wir etwas Licht ins Dunkel bringen“, so Köllner.

Wichtig sind die Informationen für die Bürgerinitiative insofern, damit sie im nun kommenden Umweltprüfungsverfahren wieder Unterschriften und Einwände einbringen kann. „Nur so können wir wieder Rechtsmittel gegen das Projekt ergreifen und Parteienstellung erhalten, um den Bau vielleicht zu verhindern“, so Fritz Radlspäck und Wolfgang Daniel von der BI. Versäumt man dabei allerdings Fristen, ist diese Chance vertan.

Charlotte Titz, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
21° / 31°
heiter
19° / 31°
heiter
19° / 31°
heiter
20° / 31°
wolkenlos
21° / 30°
heiter



Kostenlose Spiele