17.02.2021 05:50 |

Dank Sextape zum Star

Paris Hilton: Die Mutter aller It-Girls ist 40

Wenn man nach Menschen googelt, die grundlos berühmt sind, kommen ganz oben Fotos von Paris Hilton. Als farblose und vom Schicksal geküsste 0-8-15-Blondine bezeichnen sie ihre Kritiker, für ihre Fans aber verkörpert das ehemalige It-Girl das Leben in Schönheit, Geld und Glamour. Nur ewige Jugend ist auch für die Hotelerbin unerreichbar: Am 17. Februar feiert Hilton ihren 40. Geburtstag.

Wer als 20- oder 30-something jetzt aber glaubt, im Leben von Instagram- und Realityshow-Größen sei mit 40 langsam die Luft draußen, macht sich keine Vorstellung von Hiltons Plänen fürs nächste Lebensjahrzehnt: Sie startet nicht nur ihren neuen Podcast „This is Paris“, sondern will auch Zwillinge bekommen und obendrein ihren Partner Carter Reum heiraten.

Die Grundlage für ein öffentliches Leben bekam Hilton dabei in die Wiege gelegt. Als Urgroßtochter von Hotel-Magnat Conrad Hilton startete sie am 17. Februar 1981 mit allen Privilegien in ihr Leben, das sie zunächst in Beverly Hills verbrachte.

Dank Sextape zum Star
In der Schickeria Hollywoods nahm sie wie viele Mitglieder ihrer einflussreichen Familie die Rolle einer schillernden Gestalt des Nachtlebens ein - übertraf ihre Verwandten aber schon als Teenager. Paris Hilton wurde zum angesagtesten sogenannten It-Girl ihrer Zeit, einer Frau, die sich per Definition vor allem durch ihr häufiges Erscheinen in der Öffentlichkeit und ihre Attraktivität auszeichnet. Hilton wurde das Musterbeispiel einer Boulevard-Größe, die berühmt fürs Berühmtsein wurde.

Für internationales Aufsehen sorgten Anfang der 2000er-Jahre dann Aufnahmen Hiltons beim Sex mit ihrem damaligen Freund Rick Salomon, der diese ohne ihre Einwilligung veröffentlichte. „Es war wie eine Vergewaltigung“, sagt Hilton dazu in ihrer Dokumentation. „Es fühlte sich an, als hätte ich einen Teil meiner Seele verloren.“ Sie habe in einigen Momenten sterben wollen und empfand die Situation, als habe man ihr alles weggenommen. Zuletzt erhob Hilton auch mehrmals schwere Anschuldigungen des Missbrauchs gegen ihre alte Schule im US-Staat Utah.

Im gleichen Zeitraum ging Hiltons Real-Life-Serie „The Simple Life“ durch die Decke, in der die damals Anfang 20-Jährige zusammen mit TV-Partnerin Nicole Richie dabei gefilmt wurden, wie sie vermeintlich niedere Arbeiten wie zum Beispiel auf dem Bauernhof oder im Fast-Food-Restaurant ausübte. Auf der It-Girl-Karriereleiter folgten Bücher, Musik, DJ-Auftritte und zahlreiche Beteiligungen an Unternehmen und Mode-Produktlinien.

Hilton sorgte für Tumulte am Opernball
2007 beglückte Paris Hilton sogar Richard Lugner als Stargast am Opernball und sorgte für wahre Tumulte im Haus am Ring. Trotz Bodyguards konnte sich die Hotel-Erbin keinen einzigen Schritt in der Oper bewegen, ohne dass sich Kamerateams und Fotografen ohne Rücksicht auf Verluste auf sie stürzten. Als sie das erste Mal versuchte, den Weg zur amerikanischen Botschafterin anzutreten, wurde sie von ihrer besorgten Mutter unter dem Hilfeschrei „Oh Gott, sie wollen uns töten“ flugs wieder zurück in die sichere Loge gezogen.

Hilton selbst erwies sich allerdings als Vollprofi und machte gute Miene zum bösen Spiel. Mit einem eisernen Lächeln im Gesicht verkündete sie jedem, der es hören wollte, wie wunderbar der Opernball doch sei. Um 0.30 Uhr - eine halbe Stunde vor dem vertraglich ausgemachten Ende - rauschte das It-Girl sichtlich gezeichnet ab.

„Ihre Fähigkeit, ihren Fans Produkte zu empfehlen, an die sie glaubt, ist nahezu konkurrenzlos“, sagte zuletzt Conal Byrne vom großen Radionetzwerk „iHeart“, mit dem Hilton nun ihren ersten Podcast produziert. Der startet am 22. Februar und ist nach dem Geschmack von Hilton unter anderem in Kategorien wie „That‘s Hot“ für Produkte oder „Loves It“ für Kultur-Empfehlungen eingeteilt.

Zwillinge dank künstlicher Befruchtung
Damit nicht genug: Auch bei der Planung des Nachwuchses wird nichts dem Zufall überlassen. „Wir haben mit einer In-vitro-Fertilisation (künstlichen Befruchtung) begonnen“, erzählte Hilton neulich über den Plan mit ihrem Partner, Geschäftsmann Carter Reum. Sie habe bereits mehrere Eizellenentnahmen hinter sich.

Das sei der Weg, bei dem sie sicher sein könne, dass sie Zwillinge bekomme - ein Bub und ein Mädchen, sagte Hilton. Eine Hochzeit mit Reum ist dabei auch schon in Planung: Hilton sagte, sie sei aufgeregt, „einfach den nächsten Schritt in meinem Leben zu machen und endlich ein richtiges Leben zu haben“.

Quelle: APA

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol