10.02.2021 06:45 |

Schwerpunkt Schwaz

Die Zeit drängt: Tirol setzt auf mehr PCR-Tests

Die Aufregung ist groß. Vom Bezirk Schwaz aus könnte - so die Vermutung - die gefürchtete Südafrika-Mutation in Tirol und darüber hinaus verstreut werden. Das Land stockt jetzt beim Testangebot auf. Vor allem die aussagekräftigen PCR-Testungen werden forciert. 

Das Land Tirol ist unter Zugzwang. Die vergangene Woche gestarteten Massentests in Bezirk Schwaz sollen nun beschleunigt werden. Ziel ist es, Infektionsketten rasch nachverfolgen und unterbrechen zu können. Bisher wurden laut Land über 4800 Testungen durchgeführt, davon liegt für 14 Personen ein positives Ergebnis vor. Das Problem: Die eingesetzten Antigentests geben keine verlässliche Auskunft über eine Infektion. In der Folge muss immer ein PCR-Test durchgeführt werden, um dem Virus und seinen Mutationen auf die Spur zu kommen. So vergeht wertvolle Zeit.

Platter: „Regelmäßige Tests als persönliche Verpflichtung“
Um den Vorgang zu beschleunigen, wird jetzt die aussagekräftige PCR-Variante forciert. PCR-Testungen sind künftig an den Standorten Stans, Fügen und Zell am Ziller möglich. Der Standort Mayrhofen bleibt für Antigen-Tests bestehen. Das erweiterte Angebot wird bis zum 21. Februar verlängert. Die Bürger sollen „regelmäßige Tests als persönliche Verpflichtung sehen“, meint dazu LH Günther Platter.

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
10° / 19°
wolkig
8° / 19°
wolkig
8° / 15°
einzelne Regenschauer
9° / 20°
wolkig
9° / 20°
heiter