07.02.2021 13:29 |

Kärntner Mölltal

Hangrutsch in Rangersdorf: 40 Häuser abgeschnitten

Von der Außenwelt abgeschnitten sind derzeit rund 40 Häuser im oberen Kärntner Mölltal: Wegen der teils heftigen Niederschläge der letzten Wochen gab es einen Hangrutsch in Rangersdorf, etwa 250 Personen sind betroffen. Nun soll eine Notzufahrt entstehen.

Der betroffene Hang in Rangersdorf befindet sich unmittelbar unterhalb des inzwischen gesperrten Güterweges auf den Lobersberg. Auf einer Länge von rund 50 Metern ist er abgerutscht, Sonntagvormittag hat sich die Situation verschärft. 

Für die Siedlung besteht derzeit keine akute Gefahr, trotzdem wurden zwei Häuser bereits am Samstag evakuiert. Die Bewohner verbrachten die Nacht bei Familienmitgliedern. Morgen, Montag, soll die Hangrutschung begutachtet werden. An einer Notzufahrt zum Ort wird auch schon gearbeitet.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol