23.01.2021 09:30 |

Ski Alpin

Das Geburtstagskind und ihre sieben Zwetschken

Ihren 20. Geburtstag feierte die dreifache Juniorenweltmeisterin Magdalena Egger beim Europacupslalom in Gstaad. Auch wenn es mit dem perfekten Geschenk nicht klappen wollte, war die Lecherin nicht gänzlich unzufrieden.

„Außer Spesen, nix gewesen!“ - dieses Motto gilt für den Andelsbucher Thomas Dorner, den Mellauer Lukas Feurstein und den Nofler Daniel Meier. Das Ländle-Trio, das zu den für gestern und heute geplanten Europacup-Riesentorläufen ins italienische Folgaria angereist war, musste das Skiressort nahe des Gardasees am Freitagvormittag unverrichteter Dinge wieder verlassen. „Es war extrem warm und hat zudem über Nacht einiges an Neuschnee gegeben“, erklärt Meier. „Die Piste war zu weich und hätte sicherlich nicht gehalten.“ Der 27-Jährige, der sich in Folgaria für einen Weltcupstart Ende Februar in Bansko empfehlen wollte, nahm die Absage einigermaßen gelassen: „Gegen das Wetter kann man einfach nichts machen und mit meiner Nummer 39 hätte ich wohl keine Chance mehr gehabt.“

Mittlerweile wurde ein neuer Termin für die Rennen in Folgaria gefunden: Am 2. und 3. Februar erfolgt der nächste Anlauf. „Natürlich hoffe ich, dass ich meinen Startplatz auch für diesen Termin behalten kann“, erklärt der Augment-Pilot.

Gefahren wurde am Freitag dafür bei den Damen. Im Nobelskiort Gstaad (Sz), stand der zweite Europacupslalom an. Geburtstagskind Magdalena Egger - die Lecherin wurde gestern 20 Jahre alt - lag wie am Donnerstag zur Halbzeit auf Rang 13. „Der erste Lauf war okay und ich hatte das Gefühl einige Dinge überrissen zu haben, die mir für die nächsten Rennen helfen werden“, analysierte Mäggy. „Im zweiten Lauf bin ich dann etwas rückfällig geworden.“ Das Endergebnis: ein 16. Rang, 1,25 Sekunden hinter Siegerin Andreja Slokar (Slo). „Generell glaube ich aber, dass nicht mehr so viel fehlt und ich schon bald in zwei Läufen meine sieben Zwetschken beisammen haben sollte“, hofft Egger. Die nächsten Chancen, das unter Beweis zu stellen, hat die Head-Pilotin bereits am Montag und Dienstag - da warten in Zell am See zwei weitere Europacupslaloms.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
6° / 13°
wolkig
2° / 17°
heiter
5° / 14°
wolkig
2° / 16°
wolkig